Alpakahaltung in Bayern

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 682

Alpakahaltung in Bayern

Beitragvon schnax » 17. Mär 2015 19:26

Hi an alle Alpakafreunde hier ;-)

Ich hab da mal eine bzw zwei/drei kurze Fragen:

- Gelten Alpakas in Bayern als Nutztiere oder als Haustiere ?
- Muss man Alpakas irgendwo anmelden wenn man sich solche Tiere anschafft ? Gibt es da Kosten ?


Vielen Dank schon mal für die Antworten von Euch Alpakaprofis, für mich Anfänger ;)


Viele Grüße
schnax
Beiträge: 36
Registriert: 02.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Alpakahaltung in Bayern

Beitragvon lamahof » 17. Mär 2015 19:51

Du mußt sie beim Veterinäramt anmelden (kostenlos), das ist bundesweit einheitlich. Und Du mußt Bestandsbuch UND Bestandsregister führen.
Zadik-Lamas auf dem Märkischen Lamahof
www.maerkischer-lamahof.de

Andentiere im Süden von Berlin - Trekking und Zucht seit 20 Jahren..
Benutzeravatar
lamahof
Beiträge: 1022
Registriert: 08.2008
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Alpakahaltung in Bayern

Beitragvon INTI » 17. Mär 2015 20:25

Neuweltkameliden gelten bundesweit im Steuerrecht als Nutztiere. Aber eben nur im Steuerrecht. Anmelden muß man sie beim Veterinäramt und in Bayern muß man auch in die Tierseuchenkasse einzahlen, bekommt aber nie was ausgezahlt, das ist da ganz unschön geregelt.
Willkommen hier im Forum!
Gruß Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9177
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Alpakahaltung in Bayern

Beitragvon schnax » 17. Mär 2015 20:33

Hi

Ok danke :-)

Was hat das mit dem bestandsbuch bzw registerr auf sich ? Bzw wie funkitioniert das ?.


Ok, das mit der tierseuchen kasse ist mir bekannt. Was kostet da ein alpaka ca ?

Bei den aufgeführten Tieren für die man in die Seuchenkasse einzahlen muss, steht auf der hompage von Tierseuchenkass Bayern gar nichts von Alpakas


Vielen dank für eue top Antworten :-)
schnax
Beiträge: 36
Registriert: 02.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Alpakahaltung in Bayern

Beitragvon INTI » 17. Mär 2015 22:18

Hi,
also wir sind ja Niedersachsen, kenn nur Bayern, die immer beichten, dass sie ei zahlen müssen aber nix raus kriegen. Abber wir haben ja auch Bayern hier im forum, vielleicht mag da einer aus erster Hand berichten?

Hier mal ein Beispiel zum Bestandsbuch: http://www.lwg.bayern.de/mam/cms06/bien ... dsbuch.pdf
Hier noch ein Erklärungslink: http://www.infofarm.de/tier/bestandsbuc ... mittel.htm
Ein Bestandsregister, also eine Liste all Deiner eigenen Tiere, braucht es nicht extra, das ist ja im Bestandsbuch enthalten.

Registrieren kann man seine Tiere außerdem kostenlos bei LAREU: www.lareu.org


Beste Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9177
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Alpakahaltung in Bayern

Beitragvon Thalpaka » 18. Mär 2015 07:49

Vielleicht muss man ja in Bayern auch nichts einzahlen Im Saarland zahlt man nicht ein.

Das Bestandsbuch führst du selbst und dokumentierst Zugänge und Abgänge, Reisen mit den Tieren,etc. Damit ist nachzuvollziehen, mit welchen Tieren deine in Verbindung stehen.
Auf Verlangen des Amts musst du es vorlegen können.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2382
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Alpakahaltung in Bayern

Beitragvon schnax » 18. Mär 2015 11:47

Oke danke für die infos :-).


Jemand aus Bayern hier der mir da weiterhelfen kann ?

Viele Grüße ;-)
schnax
Beiträge: 36
Registriert: 02.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Alpakahaltung in Bayern

Beitragvon INTI » 18. Mär 2015 19:58

Also ich bin da wohl einer Falschauskunft aufgessesen, in Bayern muß man die Tiere nur melden, aber zahlt ebenfalls nicht in die Tierseuchenkasse.
Sorry. Herzliche Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9177
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Alpakahaltung in Bayern

Beitragvon Thalpaka » 19. Mär 2015 09:33

Wie bei uns. Melden ja, zahlen nein.
Und einen guten Kontakt zum Amt pflegen! Sind auch nur Menschen! :)
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2382
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Alpakahaltung in Bayern

Beitragvon schnax » 19. Mär 2015 14:58

Nichts zahlen zu müssen ist doch immer eine gute nachrich :P
schnax
Beiträge: 36
Registriert: 02.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron