Frühlingsgefühle

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 696

Frühlingsgefühle

Beitragvon blacky » 1. Sep 2015 18:44

Wir haben einen Alpakahengst mittlerweile Alpakawallach der wenn er uns sieht herumhüpft wie ein junges Kälbchen das zum ersten Mal auf die Weide darf.
Ab und Zu schnattert er auch.Sind diese Frühlingsgefühle normal,die hat er natürlich zu jeder Jahreszeit.
blacky
Beiträge: 5
Registriert: 08.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frühlingsgefühle

Beitragvon Thalpaka » 2. Sep 2015 10:12

Hm, bitte beschreib genauer, was uns wann er es tut.

Dass übermütige Tiere vor Freude herumhüpfen, wenn man mit dem Futter kommt, das kenne ich gut, das macht meine ganze Truppe so, auch diejenigen, die schon 5 und 6 sind. Nur einer, der sehr scheu ist, tut das nicht. Oder dass sie manchmal die dollen 5 Minuten haben und lustige Gummiballsprünge machen.

Aber was meinst Du mit schnattern? Kannst Du das Geräusch näher beschreiben? Ist es orgeln? Kannst Du mehr über den Wallach erzählen? Wie alt ist er, was hat er für eine Vergangenheit, ...
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2382
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Frühlingsgefühle

Beitragvon INTI » 3. Sep 2015 09:40

Wiltrud hat recht, ob das noch normales Verhalten ist, kann man aus der Ferne schlecht beurteilen, dazu bedürfte es weiterer Informationen, ich würde das aber nicht so locker sehen, es kann auch durchaus ein fehl geprägtes Tier sein.
Die Frage ist, weshalb "freut" er sich und was ist mit "schnattern" gemeint? Freut er sich so sehr übers Futter, solltest Du dafür sorgen, dass die Heuraufe so voll ist, dass er nicht so hungrig wird, die müssen halt immer genügend zur Verfügung haben, rund um die Uhr, ist anders als bei Pferden. Oder freut er sich über nen Ausflug oder über den Menschen, in dem er einen Artgenossen sieht, letzteres wäre fatal, weil es rasch umschlagen kann.
Normales Verhalten bei unseren Tieren ist: Aufmerksames Schauen, was und wer da kommt, wenn es Fremde sind, neugieriges Herankommen und Anschauen aus Sicherheitsabstand, wenn "nur" wir es sind, dann rühren sie sich kaum zur Seite, fressen, wiederkäuen , wälzen, ka... oder pennen weiter. Ist ihnen also wurscht ;-) Außer, wenn es frisches Heu gibt, dann versuchen sie von den Heuballen schon mal was zu naschen, bevor diese in der Raufe sind ;-)

Besorgte Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9177
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frühlingsgefühle

Beitragvon Thalpaka » 3. Sep 2015 10:57

Also meine Tiere hungern nicht, haben immer genug Heu und Mineralfutter - will ich nur mal gesagt haben!
8)
Aber sie flitzen trotzdem immer wie gedopt zum Tor, wenn ich komme - oft auch mit Bocksprüngen und übermütigen Drehungen.

Das tun sie, egal, ob ich Futter habe oder nicht.
Ich bringe eben nicht nur Futter, sondern auch Abwechslung (wandern, andre Weide, Training), das ist schön.
Nur Gandalf kommt nicht. Er erwartet nichts Gutes von mir. Keine Ahnung, was ihm im früheren Leben passiert ist, oder ob es seine Veranlagung ist (ich habe die Schwester kennen gelernt, sie ist auch schissig ohne Ende), aber beim allgemeinen Freuen zieht er nicht mit.

Wenn ich Futter dabei habe, folgen sie mir dann wie kleine Hunde zurück zum Stall , versuchen ein Maulvoll Heu zu ergattern, gucken in den Heusack, wenn ich ihn abstelle, schleppen ihn gar herum und schlagen ihn sich um die Ohren, wenn er leer ist. Aber sie tun mir nichts. Ihr Heranstürmen und Hopsen ist völlig ungefährlich. Ich bleibe stehen und manchmal bremsen sie einen Meter vor mir, ich habe absolut keine Bange, dass einer mich über den Haufen rennt. Geräusche machen sie dabei keine.

Dass Deiner Geräusche macht, macht mich stuzig - das klingt seltsam.

Wenn ich kein Futter dabei habe, zerstreut sich die Gruppe allmählich, aber bleibt immer in meiner Nähe, schaut mir beim Kotsammeln zu, dackelt hinterher, schnüffelt an Schaufel oder Mistkarre, schiebt den Hintern dazwischen und knöddelt aufs frischgeputzte Klo, etc.
Ich bin dann eher Kino.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2382
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Frühlingsgefühle

Beitragvon blacky » 3. Sep 2015 18:12

Das Geräusch ist eher ein Schnattern.
Laut Vorbesitzer ist er sicher nicht fehlgeprägt,naja kann jeder sagen.
Er meinte das er bei ihm immer was bekommen hat,Leckerli,aber so verhalten hätte er sich nicht.
Es gibt natürlich auch tage wo er mich ignoriert,habe schon gemerkt wenn ich ihn ignoriere ist er nicht so stürmisch,wenn ich ihn rufe schon.
Er ist vier und wurde heuer im Frühling kastriert,gedeckt hat er noch nie
blacky
Beiträge: 5
Registriert: 08.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frühlingsgefühle

Beitragvon Thalpaka » 3. Sep 2015 19:53

Schnattern, kapier ich immer noch nicht.
Das einzige, was ich kenne, das sich wie eine Ente anhören kann, ist der Warnruf, der individuell sehr verschieden ist.
Hier ein schönes Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=2Knlxp2gqj0

Warum er einen Warnruf ausstoßen sollte, wenn Du kommst, ist mir schleierhaft.

Oder meinst Du das warnende Schnalzen / Glucksen?
(Find ich leider kein Video dazu)
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2382
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Frühlingsgefühle

Beitragvon blacky » 14. Sep 2015 17:17

Ich habe auch im Internet gesucht,finde dieses Geräusch nicht.
Meine Nachbarin sagt für sie klingt es so als ob er ein lautes Bussi gibt.
Warnruf ist es nicht,den kenne ich schon
blacky
Beiträge: 5
Registriert: 08.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frühlingsgefühle

Beitragvon Arthemis » 14. Sep 2015 20:28

Lass jemand draufschauen der Ahnung hat! Aus der Ferne klingt das schwer nach einer fehlprägung... Kastriert ist er ja schon... Und dann kannst du jetzt nur noch was mit konsequenter Erziehung retten... Wie sieht der Rest der gruppenkonstellation aus?
Liebe Grüße aus der Eifel

Diana

Mit Alpakas,Hund,Katzen und Kühen..Und Juppi...
Benutzeravatar
Arthemis
Beiträge: 1421
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kall-Steinfelderheistert
Geschlecht: weiblich

Re: Frühlingsgefühle

Beitragvon Thalpaka » 15. Sep 2015 08:37

Ja, da geb ich Arthemis Recht.
Da sollte wirklich mal jemand draufschauen...
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2382
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Frühlingsgefühle

Beitragvon blacky » 21. Sep 2015 15:24

Es waren schon mehrere da,die schon länger mit Alpakas zu tun haben.Sie sind sich einig er hat eine Macke.
Wie funktioniert die ,,strenge Erziehung? "
Derzeit ist er mit einer Stute in der Weide,zwei Wallache kommen im Frühling dazu,vielleicht gefällt ihm das.
blacky
Beiträge: 5
Registriert: 08.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron