Hengstkämpfe

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 328

Hengstkämpfe

Beitragvon Jürgen » 26. Sep 2016 16:18

Hallo ins Forum!
Die anfänglichen "putzigen" Rangeleien zwischen den beiden "Kleinen" arten mittlerweile ziemlich aus!
Sie sind jetzt ca. 1 1/4 Jahr alt und kämpfen bis zur offensichtlichen Erschöpfung und stehen sich dann laut atmend mit offenen Mäulern inkl. hängender Unterlippe und sabbernd gegenüber.
Dass das soweit alles normal ist, weiß ich wohl.

Meine Frage ist: wie lange dauert diese "Maulsperre" normalerweise?
Grüße von Jürgen

Auf einer Skala von 1-10...wie genau hören Sie zu? Kann man machen...
Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 118
Registriert: 02.2016
Geschlecht: männlich

Re: Hengstkämpfe

Beitragvon Thalpaka » 26. Sep 2016 16:24

Das kann dauern, vor allem wenn der Stress immer wieder aufgewärmt wird.
Ich hab noch nie auf die Uhr geschaut... Bei normalen Spuckereien 15 min? Bei Kämpfen mehr.

Es wird Zeit: sorg dafür,dass sie weniger Stress haben und ab mit den Eiern...
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2382
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Hengstkämpfe

Beitragvon Jürgen » 26. Sep 2016 16:35

Thalpaka hat geschrieben:Es wird Zeit: sorg dafür,dass sie weniger Stress haben und ab mit den Eiern...


Jepp, ich dachte auch schon häufiger daran, hatte aber Sorge wg. "Eunuchen-Wachstum".
Sie haben ca. 2 Kämpfe am Tag und sind ansonsten "ein A..., ein Gesicht" :lol:
Immer Körper an Körper beim Fressen, Sitzen etc.
Auch beim Laufen immer dicht an dicht...
Darum wollte ich eigtl. bis nach der nächsten Schur warten, so war zumindest der Plan... :roll:
Grüße von Jürgen

Auf einer Skala von 1-10...wie genau hören Sie zu? Kann man machen...
Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 118
Registriert: 02.2016
Geschlecht: männlich

Re: Hengstkämpfe

Beitragvon INTI » 26. Sep 2016 17:27

Hallo,
da kann ich Wiltrud nur zustimmen: Eier ab!
Das vielberufene Größenwachstum, dass die dnan haben soll, gibt es nicht. Bei anderen Tierarten, Pferden z. B. hab ich neulich sogar gehört, dass die erst spät kastriert werden, damit sie nicht so klein bleiben, und etwas ansehnlicher wirken, so ein wenig vom stolzen Hengst haben... also eigentlich das Gegenteil vom angeblichen Riesenwuchs... Ich weiß auch nicht, warum sich das Gerücht so lange hält.
Die Tiere sollten rechtzeitig, d. h. vor der Geschlechtsreife kastriert werden, also so zwischen einem und anderthalb Jahren ist genau richtig. Sind sie erts mal hengstig, ist dieses Verhalten nicht mehr wirklich abzustellen, es kann dann durch eine Kastration allerdings etwas weniger häufig und schwächer in der Intensitätt sein.
Wenn Du weiter möchtest, dass sie sich wie "Arsch auf Eimer" zusammen verhalten, dann ruf morgen den Tierarzt an und mach einen Termin zur Kastration aus, im Moment ist super, kaum noch Fliegen, perfekt. ´Nach der Schur ist es meist schon recht heiß und Fliegen sind dann auch schnell da.
Und wenn die jetzt schon so kämpfen, kann es sein, dass sie sich in den kommenden Monaten noch mehr raufen bis hin zu erntshaften Verletzungen. Du riskierst also unnötig Verletzungen, dass die Tiere Stress haben und dass sie sich irgendwann nicht mehr so gut verstehen, wenn du noch ein dreiviertel Jahr wartest, denn geschoren wird ja meist erst Mai/Juni.
Beste Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9177
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hengstkämpfe

Beitragvon Thalpaka » 26. Sep 2016 20:12

Bitte warte nicht bis Mai. Der Mai ist ein Monat, in dem immer die Hormone Gas geben.
Wenn ich von Hengsten höre, bei denen es nicht mehr geht, dann immer im Mai.
Wenn Dir was daran liegt, dass Harmonie zwischen den Tieren bleibt, tus jetzt, sonst könnte es dauerhaft unharmonischer werden.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2382
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Hengstkämpfe

Beitragvon Jürgen » 28. Sep 2016 08:57

Bin ich froh, dass es Euch gibt!!
Ihr sagt nicht nur "mach!", Ihr begründet es auch verständlich!
Vielen Dank für Eure Entscheidungshilfe, das ist wirklich wertvoll!
Grüße von Jürgen

Auf einer Skala von 1-10...wie genau hören Sie zu? Kann man machen...
Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 118
Registriert: 02.2016
Geschlecht: männlich

Re: Hengstkämpfe

Beitragvon Thalpaka » 28. Sep 2016 09:38

Gerne! :mrgreen:
Vielen Dank für die netten Worte, die tun gut, weil ich doch recht oft beschimpft werde, wenn ich mich in Foren zu Wort melde! :roll:
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2382
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Hengstkämpfe

Beitragvon Romy53 » 28. Sep 2016 11:46

Ich muss da Jürgen recht geben, das Forum ist super. :!:
Und Wiltrud, rege dich nicht auf über solche Menschen. Das sind meistens diejenigen, die ihre Tiere schnell wieder abgeben.
Ich sehe das in meinem Kleinbärenforum. Nicht hören, aber nach einem Jahr müssen die Tiere wieder weg. :(
Also Ohren zu und durch, ihr macht das super hier.
Liebe Grüsse Romy
Benutzeravatar
Romy53
Beiträge: 126
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Hengstkämpfe

Beitragvon Thalpaka » 28. Sep 2016 13:51

:oops: Danke.

Kleinbären??? :shock:
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2382
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Hengstkämpfe

Beitragvon INTI » 28. Sep 2016 19:17

:oops: Dankescchön fürs Lob...
Aber ich kann nicht nur begründen, begründen tun viele, ich kann auch belegen ;-)
http://tpg.schattauer.de/de/inhalt/arch ... 10513.html
Beste Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9177
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron