Stute beißt Artgenossin/Dominanzverhalte

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 101

Stute beißt Artgenossin/Dominanzverhalte

Beitragvon Dala » 12. Sep 2017 10:12

Hallo,
ich bin Neu hier und habe gleich mal ne Frage..
Wir sind seid drei Monaten glückliche Besitzer von zwei tragenden Alpakastuten, die aus derselben großen Herde stammen. Die eine ist 7 Jahre alt, die jüngere ist 4Jahre at. Beide haben schon Fohlen bekommen. Sind also eigentlich schon reifer.

Nun mein Problem...
Die jünger Stute beißt die Ältere in die Vorderbeine. Spuckt sie an und das geht so drei mal am Tag. Sogar gegenseitiges ansteigen machen Beide. Der Vorbesitzer kennt dieses Verhalten angeblich von diesem Tier nicht. Er hat mir eine dritte ranghohe Stute geliehen, jetzt wird diese von der jüngeren angegangen, auf dieselbe Art und Weise. Alpakas sind doch eigentlich friedliche Tiere.

Ist das ein Normales Verhalten unter tragenden Stuten? Denke es ist ein Dominanzverhalten. Nur wann ist sowas geklärt?
Muss ich mich eventuell von der jüngeren Stute trennen, weil es nicht besser wird? Ich würde sie schon gerne behalten.

Freue mich auf Eure Erfahrungen
Dala
Beiträge: 3
Registriert: 09.2017
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Stute beißt Artgenossin/Dominanzverhalte

Beitragvon INTI » 12. Sep 2017 20:50

Hallo,
als erstes möchte ich eine Frage stellen und betonen, dass sie völlig ernst gemeint ist, da ich schon ab und an gehört und erlebt hab, dass selbst erfahrene Züchter sich dabei vertun: Habt Ihr nachgeschaut, ob es wiklich eine Stute ist?
Und ja, es kann sein, dass die beiden nun neu zusammen finden müssen und ihre Rangstellung klären müssen, könnte auch hormonelle Ursachen haben. Ich finde es aber auch sehr ungewöhnlich, daher meine Frage.
Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9166
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Stute beißt Artgenossin/Dominanzverhalte

Beitragvon Dala » 13. Sep 2017 15:45

Es sind definitiv !!!! zwei Stuten. Wie gesagt, beide haben schon Fohlen bekommen :D ich kenne auch die Fohlen der Stuten.
Dala
Beiträge: 3
Registriert: 09.2017
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Stute beißt Artgenossin/Dominanzverhalte

Beitragvon Marion Lamahieu » 14. Sep 2017 08:58

Hallo Dala,
ich sehe 3 Möglichkeiten: heftige Rangordnung, Langweile und hormonelle Dysfunktion.

hormonelle Probleme hier ist eine Möglichkeit. deine Stuten sind Stuten, aber mit viel zu viel Testosterone. Passiert bei Kühe z.B., weibliche Tiere im Bauch ihre Mutter teilen das Placenta mit ihre Zwillingsbruder, und dadurch hormonelle Dysfunktion haben. Die werden dann sehr "männlich" in ihre Verhalten. sind aber meistens steril.

Wenn ich meine 3 Lamas bekommen habe, haben sie während gut 3 Wochen sich bekämpft und an den Knie gebissen (die haben alle noch keinen Hengste Zähne, war trotzdem nicht schon). Sidn aber Hengste, das war zu erwarten. Das hat aber nur 3 Wochen gedauert. Dann haben die Kämpfe aufgehört. die 2 kleine Lamas spielen noch, ist aber nicht sehr heftig. sind jetzt so wie so kastriert. vielleicht musst du nur deine Stute ein bisschen Zeit lassen...

3. Möglichkeit: sie langweiligen sich. wie viel Platz haben sie, um auszuweichen? Gibt es andere Tiere mit denen? Ist viel los, oder ist die Weide in einen sehr ruhigen Ort? planst du einen 3. Alpaka?

Ich hoffe es wird besser für dich. es ist schlimm Tiere zu haben, die sich gegenseitig hassen...
LG
Marion
Benutzeravatar
Marion Lamahieu
Beiträge: 41
Registriert: 07.2017
Wohnort: Lampertheim
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Stute beißt Artgenossin/Dominanzverhalte

Beitragvon Thalpaka » 14. Sep 2017 10:03

Geb ich auch mal meinen Senf dazu, auch wenn ich mit Stuten keine Erfahrung habe...

Also.

Ist es so, dass Du nur zwei Tiere hast?
Wenn ja, ist das wirklich das allerunterste Minimum, das man Alpakas zumuten kann. Eine Herde fängt,meiner Meinung nach, bei 4 Tieren an.
Alpakas leben gern in großen Gruppen, und je größer die Gruppe, umso besser funktioniert sie, weil die vielen sozialen Kontakte den Tieren Abwechslung und Rückhalt geben. Und jedes Tier irgendwie auch einen Freund findet.

Es gibt eben Tiere, die auch mit vier Jahren noch Blödsinn im Kopf haben und gerne spielen würden, und eben nicht "reifer" sind.
Eigentlich kennt jeder Alpakabesitzer so einen Herdenclown.
In die Beine zwicken und rumnerven kann sowas sein: "Sei nicht so öde, spiel mit mir!"
Die Ältere findet das total nervig und unerwachsen und rotzt halt zurück.
KAnn sein, dass die jüngere Stute in der vorigen Herde immer Jungstuten gefunden hat, die mit ihr mal ein Rennerchen machen.
Und nun ist keiner da, und der Spieltrieb wird zu einer Aggression.

Soviel zu meinen versuchen in Alpakapsychologie...
:lol:
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2365
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Stute beißt Artgenossin/Dominanzverhalte

Beitragvon barbara » 14. Sep 2017 12:54

Hallo Dala

Du schreibst, dass deine 2 Stuten aus einer grossen Herde kommen. In dieser Herde gab es ganz sicher eine klare Rangordnung, eine der Stuten war der Boss und dann gab es eine Reihenfolge hinunter bis zu den Jüngsten. Nun sind diese 2 Tiere auf sich gestellt und jetzt braucht es wieder eine Rangordnung das ist völlig normal. Es ist nach meiner Erfahrung auch meistens so, dass die Jüngere versucht Chef zu werden, die Aeltere hat das gar nicht nötig darum macht sie auch nicht viel, ausser es wird ihr zu bunt. :!:

Allerdings sind 2 Tiere wirklich nicht optimal, sie sind dann eben aufeinander fokussiert. Aber es wird sich sicher eine durchsetzten und dann wird mehr Ruhe sein und wenn sie dann ihre Fohlen haben sind sie beschäftigt.

Langeweile kann auch zum Teil schuld sein, gib ihnen etwas zu tun evtl. einen Ast zum knabbern, oder stell ihnen mal eine Harasse mit Heu mitten in die Weide. :idea:
Alle paar Tage etwas neues so sind sie abgelenkt und haben auch mal Ruhe vor dem Karriere-Karusell! :lol:
Liebe Grüsse Barbara

Alpakas-vom-Glütschbach, Schweiz
barbara
Beiträge: 71
Registriert: 03.2010
Wohnort: Thun
Geschlecht: weiblich

Re: Stute beißt Artgenossin/Dominanzverhalte

Beitragvon Dala » 16. Sep 2017 07:48

Danke für Eure Hilfe,...
also sie sind inzwischen zu dritt, weil mein Züchter mir ein Tier im selben alter wie die Jüngere zu Verfügung gestellt hat. :)
Allerdings bekommt es jetzt die Jüngere ab. Das Ältere Tier war immer mit einer der Ranghöchsten in der "großen" Herde von meinem Züchter. Wir beide sind überein gekommen, dass es für alle Tiere und für uns auch besser ist, das die Jüngere wieder in die große Herde zurück kehrt und ich ein anders passendes Tier bekomme. Da ich von anderen Seiten gehört habe, dass das Problem wäre, das es bei Alpakas immer Tiere gibt, die sich einfach nicht an die Rangordnung halten können/wollen.
->also vielleicht tatsächlich Hormone??
Und wir evtl tatsächlich Freundinnen auseinander gerissen haben... :cry:
tatsächlich möchte ich noch mehr Tiere halten.Platz haben wir definitiv genug. Aber meine finanziellen Mittel sind begrenzt, :) daher ja auch tragende Stuten :D
Ich hoffe wir bekommen Ruhe in unsere kleine Mini Herde.. Und wir finden ne Freundin für meine ältere Stute...
Vielen Dank Euch noch mal..
Dala
Beiträge: 3
Registriert: 09.2017
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Stute beißt Artgenossin/Dominanzverhalte

Beitragvon Thalpaka » 16. Sep 2017 13:32

Bitte macht Euch bereits jetzt Gedanken darüber, was passiert, wenn es Hengstfohlen sind. Sie brauchen als Absetzer dann ein eigenes Gehege und einen netten Walkachonkel als Orientierung und Erzieher. Darum würde ich Euch raten, noch einen Wallach zu kaufen, der so früh kastriert wurde, dass er Stuten nicht deckt. Den stellst Du als Gesellschafter dazu und wenn die Fohlen abgesetzt werde: ab mit ihm auf die andere Koppel.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2365
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast