ausfluss aus scheide

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 543

ausfluss aus scheide

Beitragvon Nidan » 2. Feb 2014 12:25

hallo zusammen

ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel wenn ich hier nur als gast schreibe...

eine meiner stuten, 6 jahre, hat seit einiger zeit ausfluss aus der scheide. anfangs etwas blutig, dann milchiger mal gar nicht, aber immer wiederkehrend. vielleicht eine gebärmutterentzündung? kann man sowas mit einem abstrich feststellen oder braucht es da grössere Untersuchungen? verhalten tut sie sich ansonsten normal. gerne möchte ich euch fragen wie ihr vorgehen würdet. ich habe auch propolistropfen im haus, welches als natürliches Antibiotika gelobt wird. könnte man es mit diesem vielleicht mal ausprobieren?

für eure hilfe wäre ich euch dankbar.

liebe grüsse
Nidan
Nidan

Re: ausfluss aus scheide

Beitragvon lucky » 2. Feb 2014 14:43

Hallo Nidan.
Wie du schon selbst feststelltest sollte der Tierarzt die Sache untersuchen.
Wahrscheinlich wird er einen Abstrich machen.Ist keine grosse Sache.Er kann dann gezielt Medikamente einsetzten damit nichts schlimmer wird.
http://frankenlamas.magix.net

Change your attitude with a change to Latitude
Bild
Benutzeravatar
lucky
Moderator
Beiträge: 2298
Registriert: 03.2008
Wohnort: thurnau
Geschlecht: nicht angegeben

Re: ausfluss aus scheide

Beitragvon INTI » 2. Feb 2014 19:07

Hi Nidan,
wie hältst Du die Tiere denn? Steht ein Hengst mit in der Herde?
Beste Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9153
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: ausfluss aus scheide

Beitragvon Nidan » 3. Feb 2014 09:31

vielen dank für eure antworten. den abstrich werde ich machen lassen. habt ihr schon Erfahrungen mit gebärmutterentzündungen?
ich habe einen kastrierten althengst in der herde. dieser ist zwar kastriert, sitzt aber hin und wieder auf. zur zeit ist allerdings ruhe.
Nidan

Re: ausfluss aus scheide

Beitragvon lucky » 3. Feb 2014 10:29

Hallo Nidan.
Kontrolliere bitte ob der Wallach richtig deckt.Sollte das noch immer funktionieren musst du ihn dringend von den/der Stuten trennen.
Weil keine Schwangerschaft mehr möglich ist werden die Stuten/die Stute sich immer wieder sinnlos decken lassen.Wie schädlich das ist siehst du selber.

Eine Gebärmutterentzündung ist eine ernstzunehmende Krankheit die sofort behandelt werden musst wenn du deine Stute nicht verlieren willst.
http://frankenlamas.magix.net

Change your attitude with a change to Latitude
Bild
Benutzeravatar
lucky
Moderator
Beiträge: 2298
Registriert: 03.2008
Wohnort: thurnau
Geschlecht: nicht angegeben

Re: ausfluss aus scheide

Beitragvon Nidan » 3. Feb 2014 11:03

darf ich fragen, wie ich das kontrollieren kann? wenn er aufsitzt? ich weiss nicht, ob ich da viel erkenne. habe whooly :roll:
Nidan

Re: ausfluss aus scheide

Beitragvon Nidan » 3. Feb 2014 11:03

darf ich fragen, wie ich das kontrollieren kann? wenn er aufsitzt? ich weiss nicht, ob ich da viel erkenne. habe whooly :roll:
Nidan

Re: ausfluss aus scheide

Beitragvon Nidan » 3. Feb 2014 11:04

darf ich fragen, wie ich das kontrollieren kann? wenn er aufsitzt? ich weiss nicht, ob ich da viel erkenne. habe whooly :roll:
Nidan

Re: ausfluss aus scheide

Beitragvon INTI » 3. Feb 2014 11:39

Hallo Nidan,
sicher wird er richtig Decken, nach dem, was Du beschreibst. Das hatte ich befürchtet, als Du das Problem geschildert hast. Kamelidenhengste decken immer bis in die Gebärmutter hinein. Und wenn ein Wallach kann einfach keine Nachkommen mehr produzieren aber nichts hindert ihn am Decken! Mit jedem Decken kann er Keime in die Gebärmutter einbringen und kleine Verletzungen verursachen.
Dies ist der Grund, weshalb man nur früh kastrierte Hengste wirklich bedenkenlos mit Stuten vergesellschaften kann. Werden Hengste, die schon mal gedeckt haben, also älter sind, zu Wallachen, gibt es immer die Gefahr, dass sie weiter decken und zwar häufig, denn nicht jedes Mal ist man Augenzeuge!
Wie du nachschauen willst, ob er "richtig" deckt? Nun hingehen, anfassen, Wolle zur Seite schieben und anlangen.
Beste Grüße Martina

P. s. Kann natürlich sein, dass er von einer Stute zur anderen schon schädliche Keime verschleppt hat. So was kann zur Sterilität der Stuten führen.
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9153
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: ausfluss aus scheide

Beitragvon Heike2 » 4. Feb 2014 10:21

Hallöchen und einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen guten Morgen :D

Hey Nidan,
da du wie du sagst :lol: Wolly hast, kannst du es auch zum großen Teil sehen, das die Wolle der Stuten am Hinterteil flachgedrückt und fast filzig(nur bei öfteren decken) ausschaut.
Auch an der Seite, wo der Hengst die Vorderfüße hintut kann mitunter die Wolle dreckig oder zusammengedrückt ausschauen.
Bei meinen Alpakastuten bluten Einige nach dem Deckakt auch aus der Scheide, so mit Blutflankerln und Schleim der dann hinten unter dem Schwanz hängt.
Dann ist der Hengst gerade oder höchstes 10 min. fertig geworden.
Danach ist es fast nicht mehr zu sehen.
Gruß
Heike

12 Alpakas, 4 Katzen, 3 Hunde(1x groß/ 2x klein), Hühner, Enten, Gänse, Kanarienvögel, Zebrafinken und eine handvoll Bienen.
Heike2
Beiträge: 280
Registriert: 10.2010
Wohnort: 93499 Zandt
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast