Blutuntersuchung

Moderator: Lamalady

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 364

Re: Blutuntersuchung

Beitragvon Romy53 » 6. Okt 2016 12:27

Danke Martina und Wiltrud :)

Bis jetzt haben sie den ganzen Sommer fast nur Gras gefressen, obwohl ich ihnen Drinnen und draussen Heu anbiete.
Wenn ich nachts den Stall schliesse, dann fressen sie nur ein paar Halme. :(
Ich hatte mein Heu draussen, eine Balle eingepackt, aber das ist nix. Das brauche ich jetzt, um meine Bananenbäume über den Winter zu bringen. :D
In Zukunft hole ich halt oben auf dem Hof alle paar Tage einen Sack voll.
Liebe Grüsse Romy
Benutzeravatar
Romy53
Beiträge: 125
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Blutuntersuchung

Beitragvon Romy53 » 19. Okt 2016 18:57

Also mein Teddy ist jetzt auch kastriert und das Blut habe ich auch untersuchen lassen.
Werde euch berichten, so wie ich das Ergebnis habe.
Was mich jetzt aber erschreckt hat, mein TA sagt, Teddy hat leichten Vorderbiss.
Jetzt weiß ich gar nicht, wie ich damit umgehen soll und was zu tun ist.
Der ist doch noch lange nicht ausgewachsen, wächst denn die Kauplatte nicht auch noch?
Bin grad richtig hilflos. :cry:
Liebe Grüsse Romy
Benutzeravatar
Romy53
Beiträge: 125
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Blutuntersuchung

Beitragvon Thalpaka » 19. Okt 2016 21:28

Also theoretisch schließen die Schneidezähne mit der Kauplatte schön ab. Dann gibt es aber nicht wenig Alpakas, die im Zahnwechsel zu Vorbiss neigen (die neuen Zähne drücken die Milchzähne nach vorne). Im Alter wird der Winkel der Zähne immer flacher, dann kommt es auch zu Vorbiss.

Bei einer Fehlstellung muss man schauen, wie stark es ist, und wie weit die Zähne rauswachsen. Evtl. Muss man korrigieren. Bitte in Narkose und vom Fachmann.

Ist nichts Ungewöhnliches, aber ich finde, man sollte nicht mit züchten, damit sich auch bei Alpakas auf Dauer korrekte Zähne durchsetzen. (Bei Lamas viel weiter verbreitet)

Alles in Allem nichts Ungewöhnliches. Einfach das Tier ans Zähnekontrollieren gewöhnen und bei Bedarf Tierarzt zur Korrektur holen.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2371
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Blutuntersuchung

Beitragvon Romy53 » 20. Okt 2016 16:48

Danke Wiltrud, das beruhigt mich sehr.
Züchten war ja eh nie ein Thema, also er darf als Freizeittier ein schönes Leben haben. :)
Liebe Grüsse Romy
Benutzeravatar
Romy53
Beiträge: 125
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Blutuntersuchung

Beitragvon Romy53 » 24. Okt 2016 09:51

Hallo ihr Lieben :)

Also einige der Blutwerte sind da, habe gerade mit dem TA telefoniert.
Er hat schon mal extremen Zinkmangel, Selen steht noch aus.
Wie geht ihr dagegen vor, habe nicht sehr viel darüber gefunden in den Foren???
Danke schon mal!!
Liebe Grüsse Romy
Benutzeravatar
Romy53
Beiträge: 125
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Blutuntersuchung

Beitragvon INTI » 24. Okt 2016 10:29

Zinkmangel ist immer so eine Sache, wenn eine Entzündung im Körper ist, hat man schnell Zinkmangel, z. B. bei einer Grippe, d. h. aber nicht, dass grundsätzlich oder dauerhaft ein Zinkmangel bestehen muß. Warte erst mal die anderen Werte ab.
Gibst Du das dr. Schaeetteß Vielleicht ab und an mal was ins Maul schmieren, wenn das Tier da nichht von alleine ran geht.
Beste Genesungswünsche, Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9175
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Blutuntersuchung

Beitragvon Thalpaka » 24. Okt 2016 13:08

Bei Zink ist die Darreichungsform immer das Problem. Zinkoxid wird leider sehr schlecht aufgenommen. Es gibt von Lapako Zinkpellets, die meine Tierärztin empfohlen hat, als mein. eines Tier immer krank war und hohen Zinkmangel hatte. Alternativen gibt es kaum, in Produkten für Pferde ist viel Getreide drin.. Da es aber auch Selenpellets und Kombinationen gibt, warte mal den Wert noch ab.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2371
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Blutuntersuchung

Beitragvon Romy53 » 24. Okt 2016 14:04

Danke Wiltrud :)

Ja das Labako habe ich vorhin gerade gesehen. Ich warte sowieso noch, bis ich alle Werte habe.
Sie haben ja eigentlich Dr. Schätte Mineralpulver immer zur Verfügung, nehmen aber ganz wenig davon.
Müsste ich dann besser von Caruso das Blut auch noch machen oder kann ich davon ausgehen, dass Beide einen Mangel an Zink haben.
So sind sie ja eigentlich fit, außer halt das Vlies das fehlt.
Liebe Grüsse Romy
Benutzeravatar
Romy53
Beiträge: 125
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Blutuntersuchung

Beitragvon Thalpaka » 24. Okt 2016 14:22

Normal entsteht Zinkmangel durch Stress oder durch eine Krankheit, wie Martina gesschrieben hatte. Dann kommen die Mangelerscheinungen später und daraus dann wieder ein schlechtes Immunsystem, etc. Dazu kommt, dass Zink durch die Nahrung schwer ausgleichbar ist. Gib ruhig dann gezielt diese NAhrungsergänzung. wenn der andere auch Symptome hat, gib es ihm auch. Es heißt aber nciht, dass beide Zinkmangel haben.

Bei meinem Tier (der auf dem Profilfoto) war es wohl so, dass er durch dauerhaften Stress, den ich gar nicht so wahrnahm (erst als es eskaliert ist, vorher dachte ich halt, normales Hengstgezicke), dazu kam. Er wurde dann immer wieder krank: Bronchitis, Augenentzündung, Milben, Milben, Milben, Pilzinfektion, ... Was ich an ihm rumgekremt habe... Seit alle kastriert sind und ich seinen Zinksstatus aufgefüllt hatte und ihm danach dauerhaft Dr. Schaette zur Verfügung gestellt habe (was er viel nimmt), seitdem ist er schön, gesund und stabil...
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2371
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Blutuntersuchung

Beitragvon Romy53 » 24. Okt 2016 18:29

Danke auch an Martina :)

Also seit Caruso kastriert ist hat er bestimmt keinen Stress mehr.
Sie verstehen sich sehr gut. Eigentlich ist er ja die Ruhe selbst, der ist so lieb wie er aussieht.
Er lässt auch alles mit sich machen, Nägel schneiden, Halfter anziehen, alles kein Problem. :D
Er läuft auch immer schön mit, man merkt ihm eigentlich überhaupt nix an.
Ich war schon sehr erstaunt, als der Arzt mir das heute mit geteilt hat. :shock:
Liebe Grüsse Romy
Benutzeravatar
Romy53
Beiträge: 125
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron