Cria mit Vit.D-Mangel

Moderator: Lamalady

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 198

Cria mit Vit.D-Mangel

Beitragvon hannileinderliebe » 8. Mai 2016 19:01

Hallo, habe ein Cria von Anfang September. Bisher hat es sich gut entwickelt. Seit März lag es viel und stand nur unter Protest auf. Da wir hier keinen TA haben, der sich damit auskennt, brachte ich ihn in die Tierklinik. Dort wurde er versorgt. Jetzt habe ich ihn eine Woche zu hause. Wenn er liegt kommt er allein nicht wieder hoch, weder zum Saufen noch zum Fressenhttp://lamaundalpakaforum.forumo.de/#. Ich hebe ihn hoch, dann läuft er, knickt aber immer vorn um. Dann läuft er praktisch auf den Knien weiter. Ich kann es nicht mehr ansehen. Er soll in 3 Wochen zur Wiedervorstellung in die Klinik. Ich weiß bald nicht mehr was ich noch machen soll.
Kann mir jemand helfen?
hannileinderliebe
Beiträge: 5
Registriert: 07.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cria mit Vit.D-Mangel

Beitragvon Arthemis » 8. Mai 2016 19:17

Sofort wieder in die Klinik damit man dir dabei helfen kann...ein getesteter vit.D Mangel ist ganz schnell behoben und sollte auch eine baldige Besserung und nicht Verschlechterung zeigen!
Liebe Grüße aus der Eifel

Diana

Mit Alpakas,Hund,Katzen und Kühen..Und Juppi...
Benutzeravatar
Arthemis
Beiträge: 1419
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kall-Steinfelderheistert
Geschlecht: weiblich

Re: Cria mit Vit.D-Mangel

Beitragvon Thalpaka » 8. Mai 2016 19:52

Auf jeden Fall. Ein Tier, das so schlimm dran ist, ist ernsthaft krank.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2371
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Cria mit Vit.D-Mangel

Beitragvon hannileinderliebe » 9. Mai 2016 09:11

Habt vielen Dank,bin immer froh von erfahrenen Züchtern was zu lernen. Morgen früh gehen beide wieder in die Klinik. Ich berichte dann. LG
hannileinderliebe
Beiträge: 5
Registriert: 07.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cria mit Vit.D-Mangel

Beitragvon Thalpaka » 9. Mai 2016 13:52

Ich drücke dem Fohlen alle Daumen.
Hoffe, Ihr findet, was ihm fehlt... :(
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2371
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Cria mit Vit.D-Mangel

Beitragvon barbara » 12. Mai 2016 10:15

Guten Tag

Wir hatten im vorderen Winter/Frühling auch ein schwaches Cria. Die Conchità, es gibt einen Beitrag darüber in dieser Rubrik unter dem Titel "Lippengrind"! Unter diesem Titel weil uns das zuerst aufgefallen ist. Das ist etwas was man sieht.
Da es auch sonst sehr schwach war und oft nur herumlag haben wir es mit zusätzlicher Milch (Ziegenmilch) aufgepäppelt. Nach einiger Zeit ist uns aufgefallen, dass wenn es stand die Beine eine extreme X Form aufwiesen. Da wir wussten dass das nicht immer so war haben wir begonnen ihm Vitamin D Tropfen zu geben. Wir haben ihm die gleichen Vitamin D Tröpfchen gegeben die auch Menschenbabys regelmässig erhalten. Jeden Tag ca. 2-3 Tropfen in die Milch die es bekam, das waren ca. 6-8 Wochen.

Bei uns ging die Geschichte gut aus, das Cria ist heute eine Bildhübsche 2jährige Jungstute. Sie ist auch heue noch etwas kleiner als die Andern aber sie steht auf starken und geraden Beinen.
Sie macht ihren neuen Besitzern, die sie als Hobbytier in einer siebenköpfigen Gruppe halten sehr viell Freude.

Ich hoffe es geht auch deinem Tier bald besser.
Liebe Grüsse Barbara

Alpakas-vom-Glütschbach, Schweiz
barbara
Beiträge: 73
Registriert: 03.2010
Wohnort: Thun
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast