Durchfall durch altes, langes Gras

Moderator: Lamalady

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 138

Durchfall durch altes, langes Gras

Beitragvon Jürgen » 17. Dez 2016 10:27

Guten Morgen ins Forum,
ein kleines Weidestück hatte ich abgeteilt, um den Jungs auch im Winter Gras anbieten zu können.
Das ist gründlich nach hinten losgegangen: offensichtlich verträgt dieses alte Gras einer nicht. Hatte schon seit einigen Tagen beobachtet, dass einer weich geformt kotet. Nun war es gestern "Kuhflupp". Gleich runter vom Gras. TÄ hat nur was gegen Schmerzen/Krämpfe gespritzt und ein pflanzliches Pulver für 3 Tage um den Magen zu beruhigen.
Heute morgen wieder geformte Kaffeebohnen...*puh*

Habt Ihr das auch schon einmal erlebt?

Euch allen einen schönen 4.Advent!
Grüße von Jürgen

Auf einer Skala von 1-10...wie genau hören Sie zu? Kann man machen...
Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 116
Registriert: 02.2016
Geschlecht: männlich

Re: Durchfall durch altes, langes Gras

Beitragvon INTI » 17. Dez 2016 11:32

Die Ursachen könnten sein:
Wie lange ist die letzte Kotuntersuchung her? Einzeller vermehren sich schlagartig bei besonderen Umständen, die gesamte Magen-Darmflora kann durch plötzliche Futterumstellung durcheinander kommen. Wie lange vorher hatten sie kein Gras mehr? Hatte es nachts gefroren, haben sie überfrorenes Gras gefressen? Was wachsen im Gras für andere Pflanzen, von denen der eine vielleicht genascht hat?
Altes, langes Gras ist an und für sich gutes Futter, aber wenn es zu lange im Herbst bei Regen am Boden liegt, können sich da Pilze bilden, die vielleicht nicht vertragen werden oder sogar giftig wirken können.
Vielleicht trifft davon etwas zu?
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9175
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Durchfall durch altes, langes Gras

Beitragvon Jürgen » 17. Dez 2016 11:54

Hallo Martina,
sie stehen tgl auf derselben Weide. Sie hatten diesen Winter schon gefrorenes Gras, ohne erkennbare Probleme.
In den letzten Tagen war es um 6°C bei uns.
Das Problem wird Dein letztgenanntes sein: das Gras ist lang und liegt mittlerweile am Boden. Und auf dieser Weide waren sie vorgestern ungeplant lange...hatte sie dort sonst nur max. 2 Std. stehen.
Das werde ich für den nächsten Winter zu ändern wissen! 8)
Grüße von Jürgen

Auf einer Skala von 1-10...wie genau hören Sie zu? Kann man machen...
Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 116
Registriert: 02.2016
Geschlecht: männlich

Re: Durchfall auch durch gefrorenes Gras? @ Martina

Beitragvon Jürgen » 30. Dez 2016 09:55

Hallo Martina,
bin verunsichert: Du hattest mich gefragt, ob das Gras überfroren war.
Dass Pferde da ein Problem bekommen können, ist mir bewusst. Wie verhält es sich bei Alpakas? Besteht dann grundsätzlich eine Gefahr für die Darmflora?
Ich war der Meinung, dass Alpakas eher ein Protein- als ein Fruktan-Problem mit Gras haben könnten.

Ich muss auch nach fast einem Jahr noch so viel lernen... :roll:
Grüße von Jürgen

Auf einer Skala von 1-10...wie genau hören Sie zu? Kann man machen...
Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 116
Registriert: 02.2016
Geschlecht: männlich

Re: Durchfall durch altes, langes Gras

Beitragvon Romy53 » 30. Dez 2016 14:59

Da muss ich mich jetzt anheften.
Auf der einen Seite sollen sie Tag und Nacht nach draußen können und dürften aber kein gefrorenes Gras fressen?????
Wie soll das denn gehen oder verstehe ich was falsch?? Bin ja auch noch Neuling. :(
Liebe Grüsse Romy
Benutzeravatar
Romy53
Beiträge: 125
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Durchfall durch altes, langes Gras

Beitragvon INTI » 30. Dez 2016 18:43

Problematisch sind immer nur plötzliche Futterwechsel, weil dadurhc die Darmflora aus dem Gleichgewicht kommt. So sollte man z. B. nicht vor der ersten Frostnacht, die Tiere auf eine Weide lassen, auf der volles Gras steht, weil sie sich dann plötzlich damit vollstopfen können und das wäre dann ein plötzlicher Wechsel der Ernährung. Stehen sie abr auf einem Stück, auf dem es eh nur hier und da einen Halm zu holen gibt, ist das kein Problem, weil sie sich langsam dran gewöhnen. In der Natur kämen die Tiere jja auch nciht von jetzt auf plözlich auf eine fette Wiese, sowas gibt es nur bei den Wechselweiden durch uns Menschen. Wir müssen dann dabei die Witterung mit berücksichtigen. Am Besten bei Frost zuerst die Tiere sich an Heu satt fresssen lassen udn dnan erst weiden lassen, so kommt nicht zu viel Kalztes auf einmal in den Magen.
Beste Grüße und einen guten Jahreswechsel!
Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9175
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Durchfall durch altes, langes Gras

Beitragvon Romy53 » 30. Dez 2016 20:50

Danke Martina :D Man lernt nie aus.
Liebe Grüsse Romy
Benutzeravatar
Romy53
Beiträge: 125
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast