kahle Fesselbeugen

Moderator: Lamalady

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 753

Re: kahle Fesselbeugen

Beitragvon INTI » 23. Sep 2016 07:28

Ja, nach Kotprobe, nicht einfach pauschal soundsoft jährlich entwurmen, das kann Resistenzen fördern. Außerdem gibt es schon Resistenzen genug, leider auch gegen Ivomecc, da husten die Magen-Darm-Parasiten dann höchstens noch, wenn Ivomec kommt. Du weißt ohne Kotanalyse ja auch gar nicht, was sonst so drin ist, Leberegel z. B. werden mit Ivomev nicht abgedeckt, Kokzidien ebensowenig...
Mach mindestens 2 x im Jahr eine Kotprobenanalyse. Ist da nichts, so freu Dich, ist was, dann behandel es sofort, egal, welches Datum wir haben, und untersuche zwei-drei Wochen danach noch mal Kot, ob alles raus ist oder ob schon eine Resistenz vorliegt. Gff. mußt Du dann mit einem anderen Wirkstoff nachbehandeln.
Hier kannst Du die Kotprobe selber einschicken, Paket Kameliden ankreuzen: http://www.tropa.vetmed.uni-muenchen.de ... stiere.pdf
Beste Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9175
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: kahle Fesselbeugen

Beitragvon Jürgen » 23. Sep 2016 09:25

Ganz herzlichen Dank für die Weitergabe Eures Wissens!!
Hatte in einem anderen Post schon gelesen, dass es Sinn macht, über 2/3 Tage zu sammeln.

Positive Nachrichten zu Sebacil: es ist tatsächlich nach einer 3 maligen Behandlung im jeweiligen Abstand von 3 Tagen in einem Mischungsverhältnis 500ml/ 5ml eine deutliche Besserung zu bemerken! Besonders dieses hektische Beissen in die Füsse hat aufgehört. Ich freue mich!! :)
Wie Ihr schon geschrieben hattet: bei jedem Tier wirkt es anders...
Grüße von Jürgen

Auf einer Skala von 1-10...wie genau hören Sie zu? Kann man machen...
Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 116
Registriert: 02.2016
Geschlecht: männlich

Re: kahle Fesselbeugen

Beitragvon INTI » 23. Sep 2016 10:11

Das ist schön, dass es akut besser geworden ist, aber unterschätze den Lebenszyklus von Milben nicht, wenn Du jetzt zwar viele aber vielleicht doch noch nicht alle erlegt hast, selbst wenn nur eine Milbe übrig ist, kann die auch heut noch Eier ablegen, die dann schlüpfen und sich wieder vermehren können. Setze die Behandlung über drei Wochen fort, ohne Unterbrechung. Ob dann alle erwischt wurden ist halt die Frage, ich würde innerlich auf jedne Fall auch drei Wochen lang behandeln,, damit Wirkstoff in den abgestorbenen Hautschuppen ist und den Milben somit die Nahrung versaut wird, egal wo sie sitzen und ob man sie durch das Waschen erreicht hat oder nicht.
Beste Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9175
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: kahle Fesselbeugen

Beitragvon Thalpaka » 23. Sep 2016 10:23

*unterschreib*
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2371
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron