Milchproduktion

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3349

Milchproduktion

Beitragvon Heike2 » 19. Nov 2013 19:52

Hallöchen nochmal, :D

ich habe mir schon öfters überleget, wieviel Milch gibt den ein Alpaka am Tag?
Man sieht die Kleinen ja oft am Euter.
Das Euter ist ja nicht gerade rießig und trotzdem wachsen Sie wie sau.
Wieviel % Fett hat so`ne Milch, währe auch mal intressant.
Weiß es jemand? :roll:
Heike2

Re: Milchproduktion

Beitragvon lamahof » 19. Nov 2013 21:31

.
Zuletzt geändert von lamahof am 20. Nov 2013 20:59, insgesamt 2-mal geändert.
lamahof

Re: Milchproduktion

Beitragvon Heike2 » 20. Nov 2013 12:06

Hallöchen und einen wunderschönen guten Morgen an diesem kalten guten Morgen :D

lamahof hat geschrieben:Ja, das (Menge und Zusammensetzung) steht in fast jedem Buch über Haltung und Zucht von NWKs drin - außer den reinen Trainingsbüchern natürlich. Hast Du keines bzw. welches hast Du?


Hey Anita,
diese Antwort hättest du dir schenken können :evil:

Wenn ich es gefunden hätte, auch nicht im Wikipedia, hätte ich nicht gefragt,. :shock:
Ich denke man/frau sollte doch ordentlich antworten wenn eine Frage gestellt wird. :oops:
Umsonst fragt keiner und die Allwissenden Bücher kann nicht jeder haben.
Auserdem wollte ich das Forum wieder etwas intressanter machen, nach dem es fast eingeschlafen ist :cry:
Denn wer dann danach im Google sucht wird auf das Forum aufmerksam.
Aber wenn man sich 10 x überlegen muß ob man/frau eine Frage stellen kann, die nicht für dumm oder unwissend ,der Frager, gehalten wird, dann kann sich das Forum zu den vielen Foren dazu zählen bei denen nur Lari-farie geschrieben wird. :o
Das währe aber schade, da ich weiß wieviel Arbeit die Susi und die anderen damit haben.
Ein Forum lebt von Fragen, sind Sie für manchen auch noch so "blöd", er brauch ja nicht antworten und sich seinen Teil denken :mrgreen:
Mache ich z.T. auch in den Imkerforen, kein Thema.
Schade das ich gefragt habe und mich in dieser Sache als unwissend geoutet habe, mir ist aber dabei kein Zacken aus der Krone gefallen, denn erst wenn deine Finger alle gleich lang sind, kannst du behaupten alles zu wissen :idea:
Heike2

Re: Milchproduktion

Beitragvon INTI » 20. Nov 2013 14:00

Hallo Heike,
da geb ich Dir völlig recht!
Allerdings kann es ja wohl nicht angehen, dass wegen eines Post, das man nicht als Antwort bezeichnen kann, hier Leute nicht fragen.

Aber mal zu Deiner Frage, ich finde sie gar nicht so einfach zu beantworten, denn dann hätte ich es längst getan.
Das, was oft angegeben ist, ist der Bedarf eines Crias, aber nicht, was bei den Müttern raus kommt. Allerdings ist das auch nicht verwunderlich, denn das ist abhängig von so vielen Faktoren, wie Zustand der Mutter, Futter, Alter des Crias etc.
Da gibt es Berechnungen in Anhängigkeit zum Körpergewicht der Stute etc. Fettgehalt ist ebenfalls abhängig von der Nahrung.
Wenn jemand hier einen guten Link findet, immer her damit!
Dann hab ich auch keine Angaben gefunden, ob und welche Unterschiede es zwischen Alpakas und Lamas gibt. Klar ist es bei Lamas mehr Milch aufgrund ihrer Größe, aber ist es dasselbe Verhältnis zum Körpergewicht der Stute/des Crias?

Und lasst Euch nicht ins Bockshorn jagen, niemand hält solche Fragen für dumm! Solange Leute nur behaupten, etwas wäre total easy, aber selber dazu nichts beitragen und nachweisen können, ist es eben nur ein sich wichtig machen... ;-)

Werte könnten in dem neuen Gauly/Gerken stehen, zumindest Anhaltspunkte. Hat das jemand und würd es mal hier rein schreiben? Die M. Gerken hat doch zu dem Thema geforscht und ich mein, dass wär so ziemlich auf dme neuesten Stand der Forschung, was dabei raus gekommen ist. Ich weiß aber nicht, ob diese Fragen in dem Buch beantwortet werden.
Herzliche Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9233
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Milchproduktion

Beitragvon Thalpaka » 20. Nov 2013 16:47

Alles aus dem Gauly:

Kolostrum Lama: Protein 16,5%, LActose 7,74%, Fett 0,95%

Milchzusammensetzung
Alpaka:
3,5 kJ/g, 3,2% Fett, 3,9% Protein, 5,6% LAktose
LAma:
3,9 kJ/g, 4,7% Fett, 4,2 % Protein, 5,9% LAktose

Milchleistung Alpaka 0,4-1,2 kg/Tag, Lama Hochleistung: 2,6 kg im Schnitt


Und auch wenn man diese Werte tatsächlich aus dem Buch abschreiben kann: Nicht jeder kauft sich dieses unglaublich teure Buch...
Es gibt keine doofen Fragen (außer vielleicht die nach den kahlen Stellen am Bein... ;) ).
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2442
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Milchproduktion

Beitragvon lucky » 20. Nov 2013 19:28

Hier habe ich von der Lamamilch die Inhaltsstoffe in %
Quelle ist das Buch von Dr.Dr. M.Gauly.Neuweltkameliden.

Kolostrum:
Wasser:74,o
Fett:0,95
Protein:16,50
Lactose;7,75
Asche:0,80
kcal/l:1341

3.Tag:
Wasser:87,4
Fett:2,87
Protein:5,23
Lactose:3,7
Asche:0,80
kcal/l:647

5.Tage und später:
Wasser;86,2
Fett:5,66
Protein:4,25
Lactose:3,34
Asche:0,80
kcal/:822

@Heike:
so heftige Antworten kenne ich gar nicht von dir.

@Martina:
von dir schon.
lucky

Re: Milchproduktion

Beitragvon lamahof » 20. Nov 2013 20:57

Du scheinst Dich geärgert zu haben (war nicht meine Absicht), aber das hast Du ja jetzt mehr als wettgemacht und gut zurückgegeben. :roll:

Ich habe nicht gefragt, um Deine Kenntnis oder Unkenntnis zu betonen, sondern weil es so klang, als ob Du das nicht findest.

Trotzdem auf Deine Frage: Säugen und Milchzusammensetzung
Die Seite ist seit 2 Jahren im Netz und auch über google zu finden. Sie tauchte an 6. Stelle auf, als ich das heute abend ausprobierte. Alle obigen Daten, die lucky so wundervoll und sehr nett abgetippt hat, sind dort auch. Ebenso die Werte für die Alpakamilch und die pro Tag produzierte Milchmenge.

Der Spruch mit den gleichlangen Fingern dürfte eine lokale Redewendung sein - noch nie gehört und macht für mich auch irgendwie keinen Sinn.

Deinen Tieren alles Gute.
A.
lamahof

Re: Milchproduktion

Beitragvon INTI » 21. Nov 2013 11:51

...nicht jeder gibt was auf persönliche Meinungen, die jeder nach eigenem Gutdünken auf seiner privaten HP veröffentlichen kann...

Hier steht auch mal was drin: http://books.google.de/books?id=Jq6deKJ ... ca&f=false

Die haben innerhalb von 12 Stunden 50 bis zu 450 ml Milch abgemolken...
Das ist, so denke ich, genau das Problem bei diesen Angaben: Die eine Stute gibt viel, die andere weniger Milch. Trotzdem kann es für die Fohlen ausreichend sein.
In dem Link ist auch der Fettgehalt aufgeführt, der in den ersten sieben Tagen erst zunimmt und dann wieder abnimmt. Und die Milchmenge nimmt bis zum 60 Tag zu, danach wieder ab.
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9233
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Milchproduktion

Beitragvon Heike2 » 21. Nov 2013 13:55

Hallöchen und einen wunderschönen guten Mittag an diesem wunderschönen guten Mittig :D

So, nun allen dank ich erstmal :lol: .
Ich habe es nicht gefunden, super, ich konnte mir nämlich nicht vorstellen das ein Alpaka 2 l Milch am Tag gibt.
Lama schon.
Da bekommen die Kleinen ja oft nur echt wenig Milch, deswegen fressen die schon so schnell.

Ilse :D

da war die Heike echt sauer, den nur um des schreibens willen frage ich nicht.
Ja, wenn die Heike böse,böse,böse :evil: wird :lol: :roll: :D sollten sich alle ducken :) meine Kinder/Mann wissen das und ganz schlimm ist es immer Montags :lol: gerade im Sommer, da ist nämlich Königinnenversandtag, poohh ehh, da ist Streß pur und wehe es klappt nicht so :oops:

Anita, :P

heut ist wieder Donnerstag und ich bin die Ruhe selbst , paßt schon.
Heike2

Re: Milchproduktion

Beitragvon Carvellina » 25. Nov 2013 11:24

zu dem ganzen kommt auch noch: Lamas / Alpakas melken... puh! Im Vergleich zu Kühen können die die Milch auch sehr stark zurückhalten. Und zwar kann man dann Oxytocin spritzen und bekommt Milch, aber woher weiß man, dass das alles ist? :) Mengenangaben also deshalb auch schwierig.
Carvellina

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron