Neu aufgetretene Hautveränderung an der Nase/ Schnauze

Moderator: Lamalady

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 499

Neu aufgetretene Hautveränderung an der Nase/ Schnauze

Beitragvon chewpacca » 16. Mai 2016 13:43

Hallo Zusamen,

Seit gestern sind uns bei einem unserer Wallache Hautveränderungen auf beiden Seiten der Schnauze aufgefallen. Diese sind rundlich, bräunlich, schorfig. Könnte es sich um Warzen handeln? Oder ein Pilz? Er erfreut sich ansonsten bester Gesundheit, ist erst letzte Woche geschoren worden. Seit einigen Tagen ist die Herde auf einer neuen, saftigen Wiese, kann das auch damit zutun haben? Die beiden anderen Tiere weisen keine Hautveränderungen auf.ich denke jedoch, dass es Ihnen bei den aktuellem Temperaturen nicht gerade kuschlig warm ist, so nackt wie sie gerade sind.
Habt ihr eine Idee? Ich hoffe es ist auf den Fotos zu erkennen.
Vielen Dank schonmal,

Gruß,

Bettina
chewpacca
Beiträge: 7
Registriert: 01.2016
Wohnort: Bayern
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neu aufgetretene Hautveränderung an der Nase/ Schnauze

Beitragvon chewpacca » 16. Mai 2016 13:44

Bild
chewpacca
Beiträge: 7
Registriert: 01.2016
Wohnort: Bayern
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neu aufgetretene Hautveränderung an der Nase/ Schnauze

Beitragvon chewpacca » 16. Mai 2016 13:45

Bild
chewpacca
Beiträge: 7
Registriert: 01.2016
Wohnort: Bayern
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neu aufgetretene Hautveränderung an der Nase/ Schnauze

Beitragvon Cori » 16. Mai 2016 15:57

Hallo Bettina,

hat er Zugang zu ewtas stacheligem? Weißdorn oder sowas? Wir haben einen, der knabbert gerne am angrenzenden Weißdorn, er hat dann auch um die Schnute/Nase herum immer solch kleine Einstiche.

Gruß

Cori
http://www.hilberather-wanderlamas.de - Lamas, Alpakas, Hund und Katz´
Benutzeravatar
Cori
Moderator
Beiträge: 471
Registriert: 03.2008
Wohnort: Rheinbach
Geschlecht: weiblich

Re: Neu aufgetretene Hautveränderung an der Nase/ Schnauze

Beitragvon INTI » 16. Mai 2016 19:20

ich tippe auf Herpes, nimm Zovirax, das hilft und nimm Einweghandschuhe, Herpesviren machen vorm menschen nicht halt.
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9175
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neu aufgetretene Hautveränderung an der Nase/ Schnauze

Beitragvon barbara » 16. Mai 2016 22:09

Guten Abend
Das sieht für mich wie beginnender Lippengrind aus.
Versuchs mit Jodsalbe! Die Pickel gut einreiben, zwei, drei Tage hintereinander dann sollten sie ausgetrocknet sein und sterben ab. Achtung Handschuhe anziehen das ist ansteckend auch von Tier zu Mensch.
Liebe Grüsse Barbara

Alpakas-vom-Glütschbach, Schweiz
barbara
Beiträge: 73
Registriert: 03.2010
Wohnort: Thun
Geschlecht: weiblich

Re: Neu aufgetretene Hautveränderung an der Nase/ Schnauze

Beitragvon chewpacca » 17. Mai 2016 09:23

Vielen Dank für Eure Vorschläge! Etwas stacheliges glaube ich eher nicht, sind weniger Einstiche als Krusten. Für Herpes fehlen mir die Bläschen, ist aber möglich denke ich. Mit Lippengrind hab ich bisher kein Erfahrung. Eine "Pferdefreundin" hat es sich live angesehen und tippt auf einen Pilz und hat Essig zur äußerlichen Anwendung vorgeschlagen. Danke auch für den Hinweis mit den Handschuhen, hab gar nicht drangedacht, dass es für den Menschen ansteckend sein könnte.
chewpacca
Beiträge: 7
Registriert: 01.2016
Wohnort: Bayern
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neu aufgetretene Hautveränderung an der Nase/ Schnauze

Beitragvon Thalpaka » 17. Mai 2016 11:18

Ich denke, das kann alles mögliche sein.
Herpes, Pilz, etc.
Ich würde mal Herpessalbe auftragen und Pilzwaschungen machen und weitersehen.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2371
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Neu aufgetretene Hautveränderung an der Nase/ Schnauze

Beitragvon barbara » 17. Mai 2016 11:27

Hallo
Wir hatten das schon öfter mal. Lippengrind ist nicht schlimm wenn man es Frühzeitig behandelt.
Mit der Jodsalbe die wir vom TA erhalten haben geht es wirklich sehr schnell weg, sie desinfiziert und trocknet die Pickel aus.
Meistens hat es nicht nur ein Tier, bevor man diese Pusteln sieht spührt man sie. Wir tasten immer alle Tiere die zusammen sind ab und kontrollieren Nase, Ober+Unterlippe auf diese Pickel. Wenn nur schon ein einziges kleines "Bibeli" zu spühren ist sofort salben, dann gibt's gar nicht mehr.
Liebe Grüsse Barbara

Alpakas-vom-Glütschbach, Schweiz
barbara
Beiträge: 73
Registriert: 03.2010
Wohnort: Thun
Geschlecht: weiblich

Re: Neu aufgetretene Hautveränderung an der Nase/ Schnauze

Beitragvon chewpacca » 18. Mai 2016 13:35

Danke nochmal für Eure Hilfe! Heute sind es noch mal deutlich mehr Pusteln, werden die Sache wohl "multimodal" angehen und noch Jodsalbe und/oder Zovirax verwenden. Die anderen beiden scheinen noch nichts zu haben...
chewpacca
Beiträge: 7
Registriert: 01.2016
Wohnort: Bayern
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast