Vor ud Nach der Kastration

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 366

Vor ud Nach der Kastration

Beitragvon Marion Lamahieu » 28. Aug 2017 09:10

Hallo zusammen!

Nächste Woche lasse ich 2 von meinen 3 Lamas kastrieren. ich möchte unbedingt dass es gut läuft und dafür Hinweise und Meinung von euch haben, was soll davor und danach beachtet werden?

Soll ich Pläne holen, wo die Tiere hingelegt werden?
Hat jemand schon probiert, wenn sie unter Narkose sind, die Fußnagel abzuschneiden?
Kriegen die Tiere Augen Probleme (Augen bleiben offen?)
Mücken Spray anzuwenden?

etc...
vielen Dank!
Marion
Benutzeravatar
Marion Lamahieu
Beiträge: 66
Registriert: 07.2017
Wohnort: Lampertheim
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vor ud Nach der Kastration

Beitragvon Jürgen » 28. Aug 2017 09:28

Hallo Marion,
ich hatte den ersten auf einem Tisch kastrieren lassen. Als die Sedierung frühzeitig nachliess, war dies wg. der Tischhöhe und dem zappelnden Tier wg. der Verletzungsgefahr sehr heikel!
Die anderen beiden habe ich kniehoch auf Strohballen gelegt, die mit Spannbettlaken fixiert waren. Das war sehr gut!
Grundsätzlich habe ich festgestellt, dass Du nichts "planen" kannst..es kommt immer anders als Du denkst.
Gut ist, wenn Du den 3. separierst und den frisch operierten bzw. den wartenden ebenfalls separieren kannst. Natürlich immer mit Sichtkontakt!
Ansonsten Ruhe, Ruhe und viel Ruhe!
Das wird schon! :)
Grüße von Jürgen

Auf einer Skala von 1-10...wie genau hören Sie zu? Kann man machen...
Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 158
Registriert: 02.2016
Wohnort: Nordseeküste
Geschlecht: männlich

Re: Vor ud Nach der Kastration

Beitragvon Carvellina » 28. Aug 2017 09:43

Um den Schutz der Augen kümmert sich in der Regel der Tierarzt (Augensalbe, etc.)
Sprich auch ruhig vorher mit dem Doc darüber, was er als Untergrund bevorzugt. In der Regel besser eine saubere, trockene Grasfläche als z.B. staubiger Sandboden.
Sicherlich sollen sie vorher auch mindestens einen halben bis ganzen Tag nicht fressen, aber auch das sollte dir der Tierarzt rechtzeitig mitteilen.
Carvellina

Re: Vor ud Nach der Kastration

Beitragvon Thalpaka » 28. Aug 2017 11:09

Mein TA hat gesagt, dass die KAstration auf einem Tisch nicht zulässig ist, dass er es auf dem Boden machen muss.
Geht aber auch ganz schnell, wenn er das kann.

Also, was Du tun solltest oder brauchst:

- Tiere möglichst seit dem NAchmittag vorher ohne Futter aufstallen. (Da können ruhig alle mit, dann muss der dritte eben mit fasten)
- Separiere sie nicht voneinander, denn sonst sind sie nervös. Und je nervöser, desto schlechter wirkt die Narkose.
- Saubere Handtücher zum abdecken im OP-bereich - und auch eins für über die Augen
- Decke, auf die man das Tier legen kann (oder viele Handtücher)
- sauberer Eimer mit Wasser, damit der TA sich die Hände waschen kann und die Instrumente abspülen
- Licht
- Kaffee und Kuchen oder Weck mit Wurst für die Wartezeit, bis die Narkose wirkt (satte Tierärzte sind zufriedene Tierärzte)
- Blauspray oder Aluspray für die nächsten Tage nach der OP

Die Augen versorgt der Tierarzt mit Salbe
Du kannst die Zehnägel schneiden, wenn es schläft. Mach ich auch immer. Auch Beine scheren oder so, das ist auch immer prima.
Er soll auch gleich mal noch die Zähne anschauen, ob alles ok ist, denn wenn ein LAma schonmal schläft, kann an das auch gleich mit machen.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2445
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Vor ud Nach der Kastration

Beitragvon Romy53 » 29. Aug 2017 12:13

Ich habe meine zwei Männer in die Praxis gebracht. Um 10 Uhr gebracht und um 3 Uhr wieder abgeholt, da waren sie wieder fit.
Hatte absolut keine Probleme, auch alles schnell und gut verheilt.

Wünsche viel Glück und schnelle Besserung. :)
Liebe Grüsse Romy
Benutzeravatar
Romy53
Beiträge: 138
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Vor ud Nach der Kastration

Beitragvon INTI » 30. Aug 2017 07:56

Wir haben schon etliche Tiere bei uns auf dem Hof kastrieren lassen, von verschiedenen Tierärzten, da es sich um eine Ärztegemeinschaft handelt, inzwischen sind da sogar schon welche in Rente und neue nachgekommen, auch wurden unsere Tierchen schon in Begelitung von Reportern kastriert und gemeinsam mit fremden Tierärzten, die mal dabei gewesen sein wollten. Klingt viel, ist auch viel, sind ja schon 20 Jahre dabei...
Es wurde nie Augensalbe gegeben, es war nie nötig, die Kastrationen dauern nicht lange.
Besonders wichtig vor der Kastration ist: Sind beide Hoden ertastbar? Wenn man sie selber nicht findet, sollte es der Tierarzt versuchen, findet der sie auch nicht, solltet ihr überlegen gleich in eine Klinik zu fahren, denn es könnte eine Bauch-Op nötig werden.
Wir haben die Tiere vorher nie hungern lassen, da NWK sich schlechter in Narkose legen lassen, wenn sie sich vorher aufregen, weil was anders ist. Hinterher sollten sie aber erst Mal nichts fressen, bis die Narkose völlig raus ist und sie nicht mehr taummeln. Allerdings ging das bisher immer recht schnell.
Du kannst versuchen, die Nägel unter Narkose noch mit zu machen, manchmal hat man noch Zeit dafür, aber bei uns ist es oft so, dass man dazu keine Gelegenheit mehr hätte, weil sie schon wieder wach werden, wenn der Doc grad fertig ist.
Einen Platz, wo er sie ablegen kann, einen Eimer mit Wasser, ein Stück Seife daneben und ein Handtuch, mehr ist niccht vorzubereiten.
Kaffe und Kuchen gibts bei uns immer erst hinterher, dann hat man mehr Zeit und Ruhe ;-)
Alles Gute!
Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9235
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vor ud Nach der Kastration

Beitragvon Carvellina » 31. Aug 2017 07:52

Das ist ja erstaunlich, dass ihr sie nicht habt fasten lassen. Sie schlafen zwar besser, wenn sie gelassen sind, aber Futter birgt eben immer auch ein Risiko.

@Lamahieu: Das mit dem Hungern-lassen bitte unbedingt mit dem TA vorher absprechen.
Carvellina

Re: Vor ud Nach der Kastration

Beitragvon Thalpaka » 31. Aug 2017 16:20

Meine Tierärzte haben alle immer auch das Fasten erbeten und immer darauf geachtet, dass sie bloß nicht zu lange seitlich liegen.
Und ja, es ist richtig, wenn der TA das kann ist das in 5-10 min erledigt, und vielleicht ist es dafür nicht nötig, das Tier hungern zu lassen. Aber jede Praxis wie sie will.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2445
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Vor ud Nach der Kastration

Beitragvon INTI » 1. Sep 2017 09:01

Ich denke, dass es bei Wiederkäuern schon etwas problematischer ist, als bei Pferden, Hunden oder Menschen, mit dem vorher Fasten lassen. Wenn sich ein Tier mal aufregt und die Narkose nicht wirkt und es noch mal und noch mal nachgespritzt werden muß (hatten wir mal bei einem Esel), ist das auch sehr gefährlich. Man muß wie immer gemeinsam mit dem behandelnden Tierazt abwägen, was das Beste für sein Tier ist.
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9235
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vor ud Nach der Kastration

Beitragvon Marion Lamahieu » 5. Sep 2017 09:59

Hallo zusammen,
und danke für den Hinweise.

erstmal wegen Hoden sichtbar: alle 4 Hoden von den 2 Tiere sind deutlich zu sehen, damit wird sicherlich keinen Problem kommen. Hoffentlich.
Wegen Fasten: Der Tierarzt hat nichts dazu gesagt - und deswegen werde ich nicht die Tiere ein Tag davor einsperren.

Weist jemand ob die Kastration der Tiere auch das Wachstum von Hengst Zähne verursacht?
:)

LG
Marion
Benutzeravatar
Marion Lamahieu
Beiträge: 66
Registriert: 07.2017
Wohnort: Lampertheim
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron