Welche Wurmkur

Moderator: Lamalady

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2607

Welche Wurmkur

Beitragvon Andrea2 » 18. Dez 2013 13:13

Hallo zusammen,

vielleicht könnt Ihr mir helfen, ich suche für eine Bekannte nach einer passenden Wurmkur für ihre beiden Lamas.
Sie hat die Tiere seit 2 Jahren, aber in dieser Zeit nur einmal entwurmt, mit "Pelets vom Tierarzt" damals hatte ein Lama Durchfall. Was genau das war weiß sie nicht und dieser Tierarzt ist mittlerweile weggezogen.

Dass man am besten erst eine Kotprobe wegschickt und dann nach genauem Befall entwurmt ist mir klar, da deren Tiere aber sehr dünn sind, habe ich ihr vorgeschlagen erstmal irgendeine verträgliche Wurmkur zu geben und dann im Januar Proben wegschicken und gegebenenfalls nachentwurmen. Dass sie sich da in Zukunft besser kümmern muss habe ich ihr natürlich auch gesagt und ich denke sie hat es verstanden.
Mein Großtierarzt hat leider keine Ahnung, womit entwurmt werden kann. Ich habe mich jetzt durchs Forum gelesen und gesehen, dass die meisten Ivomec spritzen lassen, lieber wäre uns aber eine Wurmkur ins Maul- diese Lamas spucken so gut wie nie.
Ich habe gelesen, dass man Ivomec, Banminth oder Panacur-Pasten geben kann, kann mir jemand sagen in welcher Dosierung? Das sind dann die Pferdewurmkuren?
Und welche Paste ist am wirksamsten, bei Schafen soll ja Panacur kaum noch wirken.
Oder gibt es noch die Entwurmungspellets? Wie heißen die und wie werden die dosiert?

Vielen Dank fürs lesen und ich hoffe auf Antworten :-)
Andrea2

Re: Welche Wurmkur

Beitragvon INTI » 18. Dez 2013 18:42

http://www.tropa.vetmed.uni-muenchen.de ... ere-04.pdf

Ohne Analyse kann die noch so gut gemeinte "Wurmkur vorweg" nichts nützen. Sind die Tiere zu dünn wegen Leberegel, bringt Dir keine Wurmkur irgendwas, nur ein Mittel gegen Leberegel, haben sie Kokzidien, nützt Dir keine Wurmkur was, da brauchst Du ein Mittel gegen ebendiese etc.
Ansonsten schwöre ich auf Ivomec doppelte Rinderdosis gespritzt!
Habe in all den Jahren von so vielen anderen versuchen gehört und mitbekommen, wie Du es auch vorschlägst und nie war der Entwurmungserfolg auch nur annähernd so gut, wie beim Spritzen.

Es wollten Dir übrigens auch schon andere antworten, die hier offensichtlich nichts posten können und mich als Moderator um Hilfe baten, aber ich kann es hier nur noch mal öffentlich schreiben, dass ich da gar nichts machen kann, Vielleicht können Andi oder Susi da was tun?

Beste Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9214
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welche Wurmkur

Beitragvon INTI » 19. Dez 2013 11:57

Habe das Thema jetzt hierhin verschoben in der Hoffnung, dass jetzt alle antworten können?
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9214
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welche Wurmkur

Beitragvon Thalpaka » 19. Dez 2013 13:18

Ja, aber Du hast es eigentlich schon geschrieben!

Andrea:
MAch keine Hektik. MAch eine vernünftige Kotprobe. Über die Feiertage wird es unsicher mit der Kotprobe, da würd ich es auch lassen. Aber es wird die Tiere auch nicht umbringen, wenn man jetzt noch bis Anfang Januar wartet.
Schick die Kotprobe nach München, Link muss ich noch suchen, das geht fix. Die geben auch Behandlungsempfehlungen. Dann halt das Ergebnis einem Tierarzt unter die Nase und sag was Du willst.
Zuletzt geändert von Thalpaka am 19. Dez 2013 13:20, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2423
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Welche Wurmkur

Beitragvon Thalpaka » 19. Dez 2013 13:20

Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2423
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Welche Wurmkur

Beitragvon INTI » 19. Dez 2013 13:43

Doppelt hält besser ;-)
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9214
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welche Wurmkur

Beitragvon Thalpaka » 19. Dez 2013 15:15

:oops:
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2423
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Welche Wurmkur

Beitragvon lamahof » 19. Dez 2013 15:33

Die Spezialisten in den Fachabteilungen für Neuweltkameliden der Unikliniken empfehlen Dectomax im, doppelte Rinderdoses. Vor allem in diesem Fall, Andrea.
Kotproben sind leider nicht immer korrekt aussagekräftig, was mehrere Halter bitter erfahren mußten (Kotprobe sauber, aber Tiere total verwurmt).
Benutzeravatar
lamahof
Beiträge: 1022
Registriert: 08.2008
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welche Wurmkur

Beitragvon INTI » 19. Dez 2013 18:18

Welche Unikliniken haben denn Fachabteilungen speziell für Neuweltkameliden?
In Hannover z. B. gibt es doch nur die Fachabteilung für Kleine Klauentiere. Wie sieht das an anderen Unikliniken aus?
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9214
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welche Wurmkur

Beitragvon Thalpaka » 20. Dez 2013 11:13

Ich vermute mal, dass dann evetuell auch der Besitzer falsch gesammelt hat.
Die Münchner empfehlen immer, Kot von mehreren Stuhlgängen (oder wie auch immer man das bei Tieren bezeichnet...) zu sammeln, auch an 2 Tagen, und das dann zu schicken, da Würmer nicht immer gleichmäßig nachweisbar sind. Auch muss der Kot möglichst frisch sein, da sonst die Ergebnisse auch falsch werden können (also am besten warten bis das Tier knöddelt) und wenns sehr heiß ist können die Würmer auch auf dem Postweg eingehen.

Meine Meinung: Stuhlproben sind immer besser als Entwurmen ins Blaue hinein.

Dectomax brennt wohl weniger als Ivomec. Meine TÄ benutzt darum lieber Dectomax.
Sie sind vergleichbar.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2423
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste