Dringend-Wie reicht Ihr Heu?

Moderatoren: Stefan, Vroni

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1306

Beitragvon Susi » 2. Dez 2008 23:28

lucky hat geschrieben:das bad in der menge würde mir bei der mechanischer befüllung sehr fehlen.

Ja, das kenn ich, da komm ich mir immer wahnsinnig wichtig vor :-D
Wenn ich mir den Weg durch die Menge bahen, mein Bündel Heu als Schutzschild, und alle aufdringlichen (fehlgeprägten!??) Viecher hängen dran
Schöne Grüsse
Susanne
Benutzeravatar
Susi
Administrator
Beiträge: 2313
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kollmitz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon cusco » 2. Dez 2008 23:52

Hallo Lois!

Deine Raufen hab ich schon in Eurem Blog gesichtet. Die Idee mit den Maurerpötten find ich klasse!!!Nur die Pötte find ich etwas zu klein. Vielleciht gibt es ja z.b. im schwedischen Möbelhaus größere Boxen.


Die Rundballenraufen find ich super, aber wenn ich die in den geschlossenen Stall stelle, dann ist da nicht mehr viel Platz, leider. was macht Ihr denn, wenn Ihr keine Rundballen habt??

Neugierige Grüße!!

Chris
cusco
Beiträge: 82
Registriert: 04.2008
Wohnort: Lemgo
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon dominic u. linda » 4. Dez 2008 14:32

Moin und Servus,
@ilse das Bad in der Menge habe ich doch trotzdem, bei uns kommen die Tiere
in der kalten und nassen Jahreszeit am Abend immer rein. Dann gibts ein paar Müslikörner, dann wird geschnäuzelt und gekrault. Das ist ein Muss an jedem Tag, auch bei 70 Tieren.
@ Cusco :Was wir machen wenn wir keine Rundballen haben? Dann müssten wir die Raufen mit kleinen Heuballen auffüllen, brauchen wir aber zu Glück nicht, denn unser Nachbar presst mit seiner Rundballenpresse auch das Heu von unseren Weiden. :-D
Aber in unserem Aussen- oder Quarantänestall schleppen wir das Heu auch noch lose hin!

Viele Grüße Dominic
"feel the fiber"
Tierra Helada Alpakas
http://www.th-alpakas.de
dominic u. linda
Beiträge: 144
Registriert: 06.2008
Wohnort: 92277 Hohenburg
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon lucky » 7. Dez 2008 13:05

@ stefan!!!
bitte thema trennen.und diesen beitrag dann löschen.
Zuletzt geändert von lucky am 7. Dez 2008 16:35, insgesamt 1-mal geändert.
http://frankenlamas.magix.net

Change your attitude with a change to Latitude
Bild
Benutzeravatar
lucky
Moderator
Beiträge: 2298
Registriert: 03.2008
Wohnort: thurnau
Geschlecht: nicht angegeben

Heuraufen

Beitragvon dominic u. linda » 7. Dez 2008 14:58

Moin und Servus,
hier einige Beispiele für Heuraufen:
zB: einfache Holzkisten, so wird weniger raus geworfen, mit Regenrinne für
Müsli, oder Mineralien.
Bild
oder: für Rundballen, 17 cm Gitterabstand

Bild
oder: Heuraufe draussen
Bild
andere Ausführung, Gitterbreite 14 cm
Bild
hier nochmal mit den Hengsten
Bild

Viele Grüße schönen Advent
Dominic
"feel the fiber"
Tierra Helada Alpakas
http://www.th-alpakas.de
dominic u. linda
Beiträge: 144
Registriert: 06.2008
Wohnort: 92277 Hohenburg
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon cusco » 16. Dez 2008 23:10

Aaaalso, ich habe jetzt die Hängenden Raufen abgenommen und in Tröge verwandelt, die jetzt ungefähr vierzig cm über dem Boden beginnen. Resultat: Es gibt weniger Rangeleien und die Viecher sauen sich nicht mehr so dermaßen ein. Wurd auch Zeit. Danke für Eure Tips!!!

Chris
cusco
Beiträge: 82
Registriert: 04.2008
Wohnort: Lemgo
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Dringend-Wie reicht Ihr Heu?

Beitragvon Bine » 8. Mär 2017 08:06

Wir wollen unseren ehemaligen Pferdestall alpakagerecht umbauen und würden dort gerne Fressgitter einbauen, wo die Crias demnächst durch passen sollen um in Ruhe ihre Portionen zu fressen. In was für einem Abstand müsste ich die Fressgitter dann machen? Hat da vielleicht jemand Erfahrung mit?
Danke :D
Benutzeravatar
Bine
Beiträge: 25
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Dringend-Wie reicht Ihr Heu?

Beitragvon barbara » 13. Mär 2017 17:49

Hallo Biene

Wir füttern Heu/Emd in Raufen aus Holz in Bodennähe. Von Natur aus fressen unsere Alpakas ja vom Boden. Allerdings legen wir ein Gitter (auch aus Holz) das wir selber gebastelt haben oben drauf.
Dieses "Gitter" besteht aus einem Holzrahmen und runden Holzstäben für die Unterteilung. Die Abstände zwischen den Holzstäben ist ca. 8-9 cm, so dass die Tiere nicht mit dem ganzen Kopf durchkommen. Der Holzrahmen muss so gross sein, dass er ganz unten im Trog Platz hat. So dass er langsam mit dem weniger werdenden Heu immer weiter runter gleiten kann.
Wir haben mit dem System nur die besten Erfahrungen gemacht, d.h. unsere Tiere haben meistens einen sauberen Kopf. Allerdings die kleinen die zwischen den grossen fressen sind halt trotzdem mal voll Heu.
Wenn's klappt werde ich Bilder dazu posten.

Bild
Bild
Liebe Grüsse Barbara

Alpakas-vom-Glütschbach, Schweiz
barbara
Beiträge: 76
Registriert: 03.2010
Wohnort: Thun
Geschlecht: weiblich

Re: Dringend-Wie reicht Ihr Heu?

Beitragvon Bine » 15. Mär 2017 09:42

Hallo Barbara,

mit so etwas ähnlichem habe ich meine Pferde auch gefüttert (Slowfeeder). Dann könnte ich die ja auch verwenden und müsste nicht großartig was bauen. Vielen Dank :).
Benutzeravatar
Bine
Beiträge: 25
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron