Hengste unter sich

Moderatoren: Stefan, Vroni

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 192

Re: Hengste unter sich

Beitragvon Romy53 » 14. Sep 2016 13:15

Danke Wiltrud,

ja das hatte ich mit dem Tierarzt auch besprochen, dass es evtl. möglich wäre, dass sie unterversorgt waren.
Sollte ich ihnen vielleicht noch ein wenig Vitaminpaste geben?
Meistens nehme ich sie ja mit, wenn ich abends mit dem Hund laufe und da wissen sie, an zwei Orten bekommt jeder ein Rädchen Möhren.
Da bleiben sie schon stehen, bis sie das haben. :) Dann könnte ich auch jedem ein Pellet geben. Wie viele davon dürften sie dann am Tag bekommen?
Wäre es vielleicht sinnvoll mal eine Blutuntersuchung zu machen?

@ Martina
Die Faser bei Teddy ist 13 cm lang, bei Caruso bis 17 cm.
Ich glaube, ich schneide ihnen etwa 5 cm ab, denn bei Caruso verfilzt der ganze Rücken.
Habe Teddy ein wenig raus geschnitten, die Faser ist ganz normal, also nicht wie Watte.
Liebe Grüsse Romy
Benutzeravatar
Romy53
Beiträge: 123
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Hengste unter sich

Beitragvon INTI » 14. Sep 2016 15:31

Wenn die Faser normal ist und lediglich unten an den Beinen, wie auf den Bildern zu sehen ist, kürzer ist, dann sprichht eigentlich alles dafür, dass es vom Baden kommt, denn so weit, wie sie im Wasser liegen ist die Faser ja in etwa kürzer. Wenn sie brüchige Stellen wegen ehemaliger Unterversorgung haben, müßte die Faser auch von anderen Körperstellen inn etwa dort brüchig sein. So oder so handelt es sich ja nicht um eine akute Unterversorgung sondern eine ehemalige und man kann nicht rückwirkend Vitamine geben ;-) Wenn ein Mangel vorliegt, kannst du das über eine Blutuntersuchung herausfinden, aber dann wäre die Faser nicht irgendwo abgebrochen, sondern an der Wurzel geschädigt, Du würdest kahle Hautflächen finden. Wenn allerdigs das kurze übriggebliebene Haar auch brüchig ist und du es leicht raus zupfen kannst, so wie dein anderer Hengst es gemacht hat, dann kannst Du von einem anhaltenden Mangel ausgehen. Geh doch aif Nummer sicher und lass mal Blut ziehen, dann hört das Rätseln auf.
Beste Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9153
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hengste unter sich

Beitragvon Romy53 » 14. Sep 2016 20:31

Danke Martina,
ja das werde ich bei der Kastration grad machen lassen, dann bin ich auf der sicheren Seite.
Ist jetzt halt einfach ein Schönheitsfehler, aber da muss er jetzt durch. Sind ja keine Mädels in der Nähe :lol:
Lässt ihr denn eure Tiere nicht baden?
Liebe Grüsse Romy
Benutzeravatar
Romy53
Beiträge: 123
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Hengste unter sich

Beitragvon INTI » 15. Sep 2016 08:37

Doch, wenns heiß ist und wir Zeit haben, stellen wir schon mal ne Wanne hin, wir haben so eine Klauenwanne. Oder es wird mal werabgeduscht, ist aber immer seltener bei uns geworden. Früher hatten wir den Sommer über oft eine gefüllte Wanne da. Ich hab immer davon gehört, dass das Wasser der Faser schaden kann, selbst haben wir das an unseren nicht erlebt, aber sie haben auch nicht ständig Zugang zu einer Badestelle und wenn, dann wenn die Fusseln noch nichht so lang sind. Deshalb bei Deinen ja auch die Frage, ob sie nicht eine "Sollbruchstelle"" im Vlies haben, aufgrund einer zurückliegenden Unterversorgung/Erkrankung.
Beste Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9153
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hengste unter sich

Beitragvon Romy53 » 15. Sep 2016 15:34

Ja Martina, so langsam glaube ich auch, dass es vom Baden kommt.
Denn sonst sind sie ja fit. Ich habe jetzt geschlossen und überlege mir was für den nächsten Sommer.
Ist halt bei uns schon immer sehr heiss und da sie nicht geschoren sind, brauchten sie das wahrscheinlich.
Kann ich denen jetzt noch ohne bedenken was ab schneiden. Sonst lässt sich Caruso bis im Frühjahr nicht mehr pflegen.
Liebe Grüsse Romy
Benutzeravatar
Romy53
Beiträge: 123
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Hengste unter sich

Beitragvon Thalpaka » 15. Sep 2016 18:11

Also, ein im Frühsommer geschorenes Tier hat jetzt vielleicht 3-4 cm Wolle.
Wenn Du von den 17 cm die Hälfte runterholst ist das immer noch mehr als genug... :mrgreen:
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2350
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Hengste unter sich

Beitragvon Romy53 » 15. Sep 2016 20:05

Danke Wiltrud das werde ich machen.
Bei Teddy ist kein Problem, der ist gut zu pflegen, der hat schöne Faser.
Caruso hat ganz feine Faser und sehr dicht, da ist jetzt fast nix mehr raus zu holen.
Dann nehme ich mal die Schere zur Hand, bin ja Friseuse. :lol:
Liebe Grüsse Romy
Benutzeravatar
Romy53
Beiträge: 123
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron