Schade, das viele Leute nichts, mit ihren Tieren machen...

Moderatoren: Stefan, Vroni

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 398

Schade, das viele Leute nichts, mit ihren Tieren machen...

Beitragvon Heike » 3. Apr 2012 20:03

Ich bin gerade auf der Suche nach einem ?günstigen? Absetzerfohlen bzw Junghenst und habe mir schon einige Tiere angeschaut. Mir ist klar, das das Tier vermutlich nicht ausgebildet ist (was mir ja recht ist), ich bin nur immer wieder erstaunt, das sich viele Hobbyhalter kaum mit dem Tieren beschäftigen oder sich kümmern. Viele verfilzte Elterntiere gesehen, völlig wilde Tiere und demnach total unruhige Fohlen, wo man kaum dran kommt.
Gerade ein 8mon alten Hengst angeschaut, der schon um sich gespuckt hast und das nicht aus Fehlprägung. Der Althengst macht schon Theater, so das er jetzt schnell weg soll. Wird dann nur leider schwer ihn zu vermitteln, wer war nicht mal abgesetzt.....

Immer sehr schade so was...
Heike
Zucht, Trekking und jede Menge Spass
http://www.alpakas-am-teuto.de
Heike
Beiträge: 1059
Registriert: 10.2008
Wohnort: Lienen
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Gast » 3. Apr 2012 21:51

Ohja, das ist wirklich schade...

Es sind eben nicht alle vom berühmten "Lamavirus" betroffen...
Gast

Beitragvon mona61 » 4. Apr 2012 06:51

Oder die Leute wissen nicht, was ihnen entgeht: Tiere, die auf Rufen angerannt kommen, weil sie wissen, jetzt werden wir aufgehalftert und es gibt was Neues, entweder neue Weide, wieder nach Hause oder Spaziergang, egal, Hauptsache Abwechslung. Ich bin immer wieder aufs Neue erstaunt, wie sie es lieben, einfach "Party" um sich herum zu haben. Und die ehemaligen Besitzer unserer Jungs, die schon etwas mit ihnen gearbeitet hatten, sind genauso erstaunt, wie sie sich noch mal zum Positiven verändert haben.
Wenn ich aber so betrachte, wie viele Menschen mit Tieren umgehen, wäre es mir fast lieber, es ist gar nichts gemacht anstatt das Falsche. Ich hatte hier erheblich mehr Aufwand mit einem Wallach, der den Menschen auf der Nase rumtanzte, als mit dem Hengst, der sehr scheu war.
Lieben Gruß, Marion

3 Alpakas, 2 Lamas, 4 Pferde, 2 Shettys, 2 Hunde, 1 Katze, Angorakaninchen, Meerschweinchen
mona61
Beiträge: 705
Registriert: 02.2011
Wohnort: Kirrweiler /Lauterecken
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Gast » 4. Apr 2012 09:14

Ich möchte den Umgang mit meinen Tieren auch nicht mehr missen...
Und wenn man sich viel und intensiv mit seinen Tieren beschäftigt, erkennt man auch bei allen die Charakterunterschiede, was wahrscheinlich Haltern mit wenig Umgang nicht auffällt.
Mein Lama-Wallach ist super neugierig, kommt beim rascheln der Futterschüssel in einem Mords-Tempo angerannt und seine Wolle weht im Wind :lol: Zu süß....Meine Lama-Stute ist das Rücksichtsvollste Tier bei kleinen Kindern was ich kenne, 2 Jährige können sie ganz alleine führen und sie schaut immer ganz vorsichtig herab das ja nichts passiert...Unser Alpaka-Wallach Silas ist cool 8), weiß genau das er hübsch ist :lol: Kommt sofort angerannt wenn man auf die Weide kommt und weicht einem kam von der Seite. Unsere neue Alpaka-Stute ist ein großer Schatz, sie ist so lieb kommt mittlerweile auch sofort auf der Weide zu mir und begleitet mich immer (und frisst jetzt auch schön aus der Hand). Sie hat so einen treuen Blick und ich habe das Gefühl sie schon ewig zu kennen.

Fazit: ICH WÜRDE NIEWIEDER EINEN VON MEINEN TIEREN ABGEBEN!!!

nd worüber ich mich tierisch freue...Wir sind seid gestern stolze Pächter von 2 Hektar Weide...und das beste, auf der Weide befinden sind in die höhe gestufte Terrassen, also ein Paradies für unsere Tiere...

Bin gestern mit allen Tieren einzeln zum neue Weide zeigen gegangen, ich war vor Glück ganz aus dem Häuschen :lol: :lol: :lol:
Gast

Beitragvon INTI » 4. Apr 2012 09:16

...die Tierchen doch bestimmt auch? :)
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9153
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Gast » 4. Apr 2012 09:22

Also sie haben ganz erstaunt zu den Treppen hochgeschaut :lol: :lol: :lol:

Auf die Wiese waren einige scharf 8) Letztendlich hat der Bauer sie uns gegeben :lol: :lol: :lol:
Er geht in Rente...Sonst würde man wahrsch. nie so Land bekommen.

Wir sind schon die ganzen letzten Monate am kämpfen gewesen und keiner wollte was hergeben, selbst verwilderte Wiesen die seid Jahren brach liegen, wollen die Besitzer "weiternutzen" :evil:
Gast

Beitragvon lucky » 4. Apr 2012 09:25

gratuliere euch zur neuen weide.ich weiss wie schwer es ist was gutes zu bekommen.
http://frankenlamas.magix.net

Change your attitude with a change to Latitude
Bild
Benutzeravatar
lucky
Moderator
Beiträge: 2298
Registriert: 03.2008
Wohnort: thurnau
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Gast » 4. Apr 2012 09:27

Danke Ilse :-P
Gast

Beitragvon Thalpaka » 4. Apr 2012 14:27

ich hab auch eine neue Weide :mrgreen: kostenlos :mrgreen: und perfekt eingezäunt bis auf ein paar Meter am Tor...
*freu*
Und die Option auf beliebige Erweiterung!
Wenn ich jetzt Geld hätte...
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2348
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Lamalady » 4. Apr 2012 15:33

Cool!!! :-D
Viele Grüße von der dänischen Grenze!

Wenn jemand ein paar Schritte zurück geht, kann es sein, dass er Anlauf nimmt.
(Mir unbekannter Verfasser)
Benutzeravatar
Lamalady
Moderator
Beiträge: 1563
Registriert: 03.2008
Wohnort: Braderup (auf dem Sylt-nahen Festland!)
Geschlecht: weiblich

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast