24 Stunden Wiese

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 246

24 Stunden Wiese

Beitragvon Brupa » 17. Jan 2017 21:52

Hallo,

Mich würde mal interessieren ob ihr eure Alpakas 24 Stunden auf die Wiese lasst, oder ob sie nur stundenweise Gras fressen dürfen und den restlichen Tag auf einem Paddock mit Heu laufen.

Wir haben von verschiedenen Züchtern beide Haltungsweisen nahegelegt bekommen.... gibt es ein falsch oder ein richtig?

Viele Grüße,
Regina
Brupa

Re: 24 Stunden Wiese

Beitragvon INTI » 18. Jan 2017 00:01

Unsere haben 24 Stunden Weidegang, das ganze Jahr, und genau dieser Zusatz beinhaltet, dass der Weidegang im Winter nur ein Auslauf ist, den der Trupp natürlich längst runter gefressen hat. Folglich wird im Frühjahr mit einem anderen Stück Wiese vorsichtig stundenweise angeweidet. Aber wenn das Gras schön hoch, möglichst sogar überständig ist und die Tiere wieder dran gewöhnt sind, dann können sie 24 Stunden lang davon fressen, wie sie mögen oder solange halt noch was da ist ;-)
Es ist aber auch geschickt, wenn man die Tiere nachts einsperrt, weil man sie dann an den täglichen Umgang gewöhnen kann und man sie einfacher arbeiten kann.
Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9233
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: 24 Stunden Wiese

Beitragvon barbara » 18. Jan 2017 09:37

Unsere haben im Sommer 24 Std. Weidegang, im Frühling zum angewöhnen an die Futterumstellung lassen wir sie auch nur 1-2 Stunden ins frische Gras. Im Herbst wenn es nicht mehr viel Gras hat, lassen wir sie erst Mittags auf die Weide damit sie länger Gras haben.
Im Winter haben wir ein Paddock mit angrenzendem Auslauf, wenn es sehr nass ist lassen wir sie auch mal einen Tag nur im Paddock. Wenn es so wie jetzt richtig Winter ist, wenn alles gefrohren ist und/oder Schnee hat, lasse wir sie 2x am Tag auf die grosse Weide. Dann rennen und toben sie sich richtig aus, manchmal sogar unsere "alten Damen" die sich sonst dafür zu fein sind.
Die Hengste haben eine Winterweide, aber jetzt mit Schnee setzen sie freiwillig keinen Schritt auf diese Weide. Die Herren bleiben auf dem trockenen Platz im Paddock.
Liebe Grüsse Barbara

Alpakas-vom-Glütschbach, Schweiz
barbara
Beiträge: 76
Registriert: 03.2010
Wohnort: Thun
Geschlecht: weiblich

Re: 24 Stunden Wiese

Beitragvon Thalpaka » 18. Jan 2017 18:41

Offenstall auf der Wiese - mehrere Weiden. Im / nach dem Winter ist das Winterquartier aber eher ein Erdplatz.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2442
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: 24 Stunden Wiese

Beitragvon Suklau69 » 18. Jan 2017 21:49

Unsere Tiere sind auch immer draussen ,bei diesen kalten Tagen sieht man sie aber seltener ,sie sind dann im Stall ausser, Ich gehe auf die Koppel dann kommen sie automatisch raus
weil FRAUCHEN hat meistens ein paar Stücke von Möhchen oder Apfel dabei :mrgreen:
also unser Nachwuchs ist eigentlich immer irgentwie unterwegs.
Suklau69

Re: 24 Stunden Wiese

Beitragvon Romy53 » 19. Jan 2017 18:21

Meine sind jetzt die Nacht im Stall.
Am Tag können sie rein oder raus, wie sie wollen.
Stehen aber meistens draußen im Schnee, an der Raufe.
Sie lassen sich sogar manchmal einschneien und liegen auch im Schnee.
Wenn sie am Morgen raus gehen, wälzen sie sich meistens erst im Schnee.
Zwei komische Vögel :lol: :lol:
Liebe Grüsse Romy
Benutzeravatar
Romy53
Beiträge: 131
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich

Re: 24 Stunden Wiese

Beitragvon Jürgen » 20. Jan 2017 13:20

Hallo Regina,
ich bin auch "Neuling". Seit einem Jahr halte ich 3 Jungs.
Die haben komplett ca 1,5 Hektar in 2 Stücken als Wiese zur Verfügung. Da sich zum Ende des Herbstes schnell herausgestellt hat, wie kahl alles gefressen wird (trotz 24 Std. Heuzugang), habe ich die Weidezeit eingeschränkt.
Sie haben 12 Std Zugang zu einem großen Paddock (Sand mit "Spielzeug") und ca. 3 Std am Tag die große Wiese zum Toben/Knabbern. Der Stall hat einen zusätzlichen überdachten/gepflasterten Vorbereich, so dass sie auch immer irgendwie unterwegs sind und am liebsten sitzen sie unterm Vordach. Trocken und alles im Blick :)
Grüße von Jürgen

Auf einer Skala von 1-10...wie genau hören Sie zu? Kann man machen...
Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 153
Registriert: 02.2016
Wohnort: Nordseeküste
Geschlecht: männlich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast