Weidepumpe

Moderatoren: Stefan, Vroni

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 258

Weidepumpe

Beitragvon Heike » 3. Sep 2013 19:34

Hallo,
hat jemand eine Idee, wie ich eine Wiese mit Wasser versorgen kann, wo kein Strom ist. Ein Widder geht leider nicht, da ich den Widder nicht tiefer als die Wasserquelle stellen kann. Selbst ebenerdig geht nicht und einen Schacht kann ich nicht bauen (Grundstück vom Nachbarn).

Wie heißen diese alten Pumpel mit dem langen Hebel zum selbstpumpen? Bin zu blöd und finde diese im Netz nicht.
Hat jemand Erfahrung mit Pumpen über 12 V? Müssen die ewig laufen, bis ein Fass voll ist?

Bitte alle Ideen - her damit.

Heike
Zucht, Trekking und jede Menge Spass
http://www.alpakas-am-teuto.de
Heike
Beiträge: 1059
Registriert: 10.2008
Wohnort: Lienen
Geschlecht: weiblich

Re: Weidepumpe

Beitragvon Twolegs » 3. Sep 2013 19:51

Die heißen Handschwengelpumpe bzw. nur Schwengelpumpe.
Die frostsicheren sind aber richtig teuer... :roll:
Warum summt das Lama unentwegt? - Weil es den Text vergessen hat...
Twolegs
Beiträge: 25
Registriert: 01.2012
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Weidepumpe

Beitragvon Heike » 3. Sep 2013 20:48

Hi,
Muss man dafür eine Art Brunnen bohren oder haut man nur ein Rohr bis Grundwassertiefe?
Gruß
Heike
Zucht, Trekking und jede Menge Spass
http://www.alpakas-am-teuto.de
Heike
Beiträge: 1059
Registriert: 10.2008
Wohnort: Lienen
Geschlecht: weiblich

Re: Weidepumpe

Beitragvon Thalpaka » 4. Sep 2013 22:04

Man muss einen Brunnen bohren.
Dafür braucht man i.d.R. eine Genehmigung.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2350
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron