Wiesenpflege

Moderatoren: Stefan, Vroni

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1247

Beitragvon INTI » 6. Apr 2013 08:34

Diese Schafsnetze heißen hier eigentlich nur Killerzäune, weil sich regelmäßig Schafe darin verfangen. Wir hatten früher ja selber welche, also Schafe du solche Netzzäune. Wenn gut Strom drauf ist, kann man vielleicht Gänse damit einzäunen, aber andere Tiere, noch dazu welche mit Wolle... Ich finde sogar, dass die Dinger verboten gehören.
Besorgte Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9153
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Thalpaka » 6. Apr 2013 12:14

Als wir unsre Alpakas neu hatten, habe ich nicht auf einmal alles einzäunen können und mir so ein Netz gekauft, auch mit dem Gedanken, die Tiere mal auf einer Veranstaltung einpferchen zu können... Ich habe sie dann unter Aufsicht (während ich am richtigen Zaun am Arbeiten war) in ein damit eingezäuntes Stück gelassen.
Leonardo, damals erst 9 Monate, hat den Kopf durchgestreckt und sich elend verfangen. Wie gesagt, unter meinen Augen! Bis ich dort war - also keine halbe Minute - war er mit Hals und einem Bein völlig dahinein verheddert. Zum Glück hatte er immer schon großes Vertrauen in mich - und als ich zu ihm kam hat er ganz ganz still gehalten, dass ich ihn ohne Stress befreien konnte. Das war das erste und letzte Mal, dass ich den Zaun benutzt habe.

Ich benutze ihn jetzt, um bei Vorführungen auf Veranstaltungen die Menschen und die Hunde vom Parcours fernzuhalten oder wenn wir im Gemeindehaus eine Vermietung haben einen doppelten Zaun zu ziehen, dass die Mieter nicht direkt an die Alpakas rankönnen...

DAFÜR ist er sehr nützlich! :-D
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2350
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Hexe » 6. Apr 2013 17:15

....Heunetze sind genauso gefährlich!!!! Ich sehe häufig Netze über Heuballen u.ä.
Ich mag sie gar nicht, was damit alles passieren kann ist furchtbar!

LG Beate
Hexe
Beiträge: 355
Registriert: 03.2008
Wohnort: Heistenbach
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon HW » 9. Apr 2013 07:06

:lol: :-D
Habe gestern meine Wiesen alle abgeschleppt 8)
ging super der Wind der letzten Wochen war zwar s... kalt,
hat aber gut abgetrocknet :mrgreen:
So und nun bitte Frühling :!:
Damit es wachsen kann, und die Tiere raus können :-D

LG
HW
Tiere geben nichts auf Rechtschreibung denn sie sehen nur dein Inneres.

Auf unseren kleinen Farm leben: 2 Therapielamas , 2 Lamas aus 2014 , Ziegen, Schafe, Hasen, Hühner, Meerschweinchen ne Katze und 2 Labradore.
HW
Beiträge: 125
Registriert: 08.2011
Wohnort: 35285 Gemünden
Geschlecht: männlich

Beitragvon INTI » 9. Apr 2013 08:50

Da warst Du gestern beim Wiesen-Abschleppen nicht alleine ;-) mein Männe tat das Gleiche!
Ein paar wenige Maulwurfshügel waren noch nicht ganz aufgetaut, aber sonst ist alles schier...
Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9153
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Arthemis » 9. Apr 2013 10:12

Also ich hatte das auch geplant..aber da war noch Schnee drauf..so Reste die noch nicht weg sind..ich hoffe auf nächste Woche,weil jetzt ist erst mal naß..
Liebe Grüße aus der Eifel

Diana

Mit Alpakas,Hund,Katzen und Kühen..Und Juppi...
Benutzeravatar
Arthemis
Beiträge: 1419
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kall-Steinfelderheistert
Geschlecht: weiblich

Beitragvon nancy » 9. Apr 2013 12:12

Ha.Ha,Ha bei uns schneit es gerade dicke große Flocken... es schaut aus als wären wir kurz vor Weihnachten. Auf unseren Wiesen liegt noch jede Menge Schnee.... nichts mit Frühling!!!

LG Nancy
nancy
Beiträge: 96
Registriert: 12.2009
Wohnort: 94151 Mauth
Geschlecht: nicht angegeben

Wiese und Zaun

Beitragvon WhiteWolf » 12. Apr 2013 12:29

Ich schleppe die Wiesen im Frühjahr. Alle 3 Jahre Wiesenkalk ( gekörnt ) das reicht eigentlich völlig aus. Danach gibt es ab beständigen 12 Grad Npk Dünger. Sollte die Wiese nach 4 Wochen immer noch nicht starten, gibt es noch einmal Kalkamon. Sollte das der Fall sein würde ich bei der Lufa mir eine Bodenprobe machen lassen.

Von Schaafzaun oder Wildzaun bin ich weg. Habe es damals auch so gemacht und mußte jetzt nach dem Umzug es wieder machen. Ich kann das Zeug nicht mehr sehen. Und drüber nachdenken was passieren kann mach ich besser nicht.

Die neuen Wiesen haben jetzt 1,25 m grünen 5*5 Maschendraht. Dazu jeweils unten in der Mitte und oben waagerecht einen ummantelten Draht. Pfosten im Abstand von 2 bis 3 Metern.

Das sollte reichen. Vor allen Dingen ist es sicher

Viele Grüße
6
Benutzeravatar
WhiteWolf
Beiträge: 73
Registriert: 08.2011
Wohnort: Coesfeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Thalpaka » 12. Apr 2013 12:39

Was hast Du gegen Wildzaun?

Ich weiß nicht, ob Maschendraht sicher ist, denn hat eine Federwirkung, die eingeklemmte Beine festhält. Aber wenn er fest gespannt ist, hab ich ihn auch schon beutzt, weil er beriets da war.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2350
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Maschendraht

Beitragvon WhiteWolf » 12. Apr 2013 21:05

Bei 1,30 m und einem Abstand der Pfosten bei 2-3 m und 3 waagerechten Drähten und maschenweite bis max 6*6 hat das ganze gegenüber wildzaun null Federung. Es ist nur extrem teuer.
6
Benutzeravatar
WhiteWolf
Beiträge: 73
Registriert: 08.2011
Wohnort: Coesfeld
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast