User Information

Guest Avatar




Facebook, Google Login
Registrierung

Neue Beiträge

ungleicher Nagelwuchs
von: Thalpaka 21. Sep 2017 21:01 zum letzten Beitrag 21. Sep 2017 21:01

Lamahengst/wallach sucht neues Zuhause
von: INTI 16. Sep 2017 20:18 zum letzten Beitrag 16. Sep 2017 20:18

Stute beißt Artgenossin/Dominanzv erhalte
von: Thalpaka 16. Sep 2017 13:32 zum letzten Beitrag 16. Sep 2017 13:32


Suche

  


Forum Intro

Community

Bekanntmachungen

Stute beißt Artgenossin/Dominanzverhalte

12. Sep 2017 10:12
von Dala
Hallo,
ich bin Neu hier und habe gleich mal ne Frage..
Wir sind seid drei Monaten glückliche Besitzer von zwei tragenden Alpakastuten, die aus derselben großen Herde stammen. Die eine ist 7 Jahre alt, die jüngere ist 4Jahre at. Beide haben schon Fohlen bekommen. Sind also eigentlich schon reifer.

Nun mein Problem...
Die jünger Stute beißt die Ältere in die Vorderbeine. Spuckt sie an und das geht so drei mal am Tag. Sogar gegenseitiges ansteigen machen Beide. Der Vorbesitzer kennt dieses Verhalten angeblich von diesem Tier nicht. Er hat mir eine dritte ranghohe Stute geliehen, jetzt wird diese von der jüngeren angegangen, auf dieselbe Art und Weise. Alpakas sind doch eigentlich friedliche Tiere.

Ist das ein Normales Verhalten unter tragenden Stuten? Denke es ist ein Dominanzverhalten. Nur wann ist sowas geklärt?
Muss ich mich eventuell von der jüngeren Stute trennen, weil es nicht besser wird? Ich würde sie schon gerne behalten.

Freue mich auf Eure Erfahrungen

ungleicher Nagelwuchs

9. Sep 2017 11:59
von Jürgen
Moin liebe Leute,
bei einem meiner Jungs liegt offenbar eine Anomalie eines Fußes vor. Ein Nagel hat keinen Bodenkontakt und wächst wesentlich schneller.
Was würdet Ihr machen? Den Nagel wachsen lassen, damit Bodenkontakt oder würdet Ihr den kurz halten?
Danke für Tipps!

Vor ud Nach der Kastration

28. Aug 2017 10:10
von Marion Lamahieu
Hallo zusammen!

Nächste Woche lasse ich 2 von meinen 3 Lamas kastrieren. ich möchte unbedingt dass es gut läuft und dafür Hinweise und Meinung von euch haben, was soll davor und danach beachtet werden?

Soll ich Pläne holen, wo die Tiere hingelegt werden?
Hat jemand schon probiert, wenn sie unter Narkose sind, die Fußnagel abzuschneiden?
Kriegen die Tiere Augen Probleme (Augen bleiben offen?)
Mücken Spray anzuwenden?

etc...
vielen Dank!
Marion

Welches Halter überhaupt?

21. Aug 2017 09:48
von Marion Lamahieu
Hallo zusammen!

Ich suche Halters für Lamas, die besser sind, als was sie zurzeit haben. Insbesondere würde gerne Halter mit:
- feste (bleibt stehen) aber verstellbare Nasenring
- mit Clip statt Löscher bei den Ohren.

Was würdet ihr empfehlen bei den Halter?
ich habe bis jetzt 3 Sorte in den Händen gehabt, die beste - sind aber immer noch nicht perfekt - waren die Camelidos Halfter von Müller Scheifservice (https://schermaschinen.jimdo.com/shop-k ... nd-leinen/). Ich brauche aber noch eins, und möchte das beste holen.

Hat jemand Erfahrung mit mehreren Halter Sorte?

LG
Marion

1 Fohlen allein

12. Aug 2017 21:09
von alles-lama
Hallo! Ich habe 2 Stuten und einen Wallach. Gerne würde ich eine der Stuten decken lassen. Ist es möglich, das Fohlen von Beginn an in der Dreier-Gruppe zu integrieren, oder braucht es einen gleichaltrigen Spielkameraden? Bzgl. Fehlprägung: Könnte ich mit den Tieren ganz normal weiter arbeiten, nur dass eben das Fohlen mitläuft, oder sollte es in den ersten Monaten weitestgehend gar keinen Kontakt zum Menschen haben? Vielen Dank für eure Antworten, Lena

Nachrichten

Titel: ungleicher NagelwuchsErstellt von: Jürgen
News
Moin liebe Leute,
bei einem meiner Jungs liegt offenbar eine Anomalie eines Fußes vor. Ein Nagel hat keinen Bodenkontakt und wächst wesentlich schneller.
Was würdet Ihr machen? Den Nagel wachsen lassen, damit Bodenkontakt oder würdet Ihr den kurz halten?
Danke für Tipps!
Beitrag9. Sep 2017 11:59Kommentare: 15

Titel: Augenschutz wg.FliegenErstellt von: Jürgen
News
Hallo ins Forum!
Kann nichts über "Fliegenschutz-Augen" finden.
Wenn ich mir die Kopf-Anatomie meiner Jungs anschaue, könnte ich mir vorstellen, dass auch bei ihnen analog zu Pferden ein Fliegenschutz halten könnte.
Hat das schon jemand von Euch ausprobiert?
Einen herkömmlichen Fliegenschutz zum Auftragen würde ich nicht in die Nähe der Augen bringen wollen. Und da einer letztens eine (bestimmt fliegenbedingte) Bindehautentzündung entwickelte, mache ich mir vermehrt Gedanken.
Beitrag11. Aug 2017 10:53Kommentare: 3

Titel: Baume / Hecke pflanzenErstellt von: Marion Lamahieu
News
Hallo zusammen!

Wir haben eine 3-Lamas Weide mit viele Bäume außerum, aber komplett nackt selber.

Wir würden gerne ein paar Bäume pflanzen, und eine Hecke um den Unterstand machen. Boden sind sandig.

Was würdet ihr empfehlen von Baumsorte, um einzeln Bäume und Hecke zu pflanzen, was ungiftig/resistant/unattraktiv wäre ?

danke!
Marion
Beitrag4. Aug 2017 10:50Kommentare: 4

Titel: Bekämpfung von Weissklee auf der WeideErstellt von: Jürgen
News
Hallo ins Forum!
Bin ratlos und bitte um Eure Hilfe:
ich habe mein Land (1,5ha) ca zu einem Drittel für die Alpakas als Lauf- und Weideflächen (in 3 Stücke aufgeteilt) und den Rest des Landes zur Mahd.
Die Alpaka-Flächen bestehen seit diesem Frühjahr mehr und mehr aus Weissklee-Flächen! Katastrophe!

Gibt es Foren-Mitglieder die auch nur 3 Tiere und viel Fläche haben?
Wie löst Ihr das Problem viel Lauf-Fläche und gesunde (!) Weidefläche zu bieten?
Beitrag28. Jul 2017 12:17Kommentare: 10

Titel: Lamas als Landschaftspfleger :)Erstellt von: Steffel
News
Hallo ihr Lieben,
wir beabsichtigen in Kürze Lamas zu übernehmen. Gedacht haben wir an eine weibliche Gruppe von drei erwachsenen Tieren.
Wir haben eine alte verwilderte Streuobstwiese, die wieder aktiviert werden soll und teilweise in ein Freizeitgrundstück umgewandelt werden soll. Früher wurde das Grundstück von Schafen gepflegt, weshalb bereits ein Stall vorhanden ist, der nun aber erweitert und an die Lamahaltung angepasst wird. Dazu werden die bereits vorhanden 12 qm durch einen Vorbau mit 24 qm erweitert, der von zwei Seiten zugänglich wird. Ausgelegt soll er mit entsprechenden Gummiplatten werde.
Das Gelände ist sehr geschützt und zum Streuobst mit verschieden Bäumen bewachsen. Weshalb auch im Moment so gut wie keinen Grassorten dort wachsen. Hauptsächlich verschiedenste essbaren Waldkräuter und in großen Teilen Giersch, Brombeeren und Brennesseln.
Jetzt kommen wir zu meiner Frage. Kann ich die Lamas bereits zur Kultivierung des Grundstücks einsetzen, sprich ihnen die Beseitigung des unerwünschten Wildwuchses überlassen an neu entstanden Freiflächen entsprechende Pflanzen auszubringen, oder wäre es ratsamer, diesen erst selbst zu beseitigen, um vor Einzug der Tiere entsprechende Futterpflanzen anzusiedeln. Und wie schaut es aus mit Pflanzen, die bereits dort wachsen, wie Efeu. Sollte das entfernt werden, oder kann ich auf den Geschmackssinn der Tiere vertrauen, dass die in der Regel äußerst bitteren unverträglichen Pflanzen im frischen Zustand gemieden werden. Für eure Antworten bedanke ich mich schon mal und bin sehr gespannt.
Beitrag3. Jul 2017 16:55Kommentare: 3

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online: 1 registrierter, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 44 Besuchern, die am 14. Jul 2015 18:26 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: Yahoo [Bot]
Legende: Administratoren, Globale Moderatoren

Wer war da?

Insgesamt waren 144 Besucher online: 2 registrierte, 0 unsichtbare, 4 Bots und 138 Gäste (basierend auf den heute aktiven Besuchern)
Der Besucherrekord liegt bei 315 Besuchern, die am So 20. Dez 2015 online waren.

Mitglieder: Yahoo [Bot] (zuletzt um 17:38), Google [Bot] (zuletzt um 17:34), Thalpaka (zuletzt um 17:12), Bing [Bot] (zuletzt um 16:37), Tintenweberin (zuletzt um 8:35), Exabot [Bot] (zuletzt um 3:47)