Genehmigung für Unterstand?

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1128

Beitragvon nellifer » 21. Okt 2010 07:53

Die sind ja lustig :shocked:

Welche Bauten ruhen denn nicht mit dem eigenen Gewicht am Boden? Da fällt mir spontan nur eine Hängebrücke ein.........

Eine Freundin wollte auf Pachtgrund einen Hühnerstall bauen, das wurde auch nicht genehmigt, jetzt hat sie einen Bauwagen dort aufgestellt, das machen bei uns viele, für Schafe oder eben Hühner ect., wurde bisher nicht bemängelt, kommt aber vielleicht noch.....ist ja eigentlich das selbe Prinzip wie bei einer fahrbaren Weidehütte.

Ratlose Grüße,

Nicole
"Das Lächeln das Du aussendest kehrt immer zu Dir zurück." Indisches Sprichwort

http://www.hopfenlandalpakas.de
Alpakas und Rassegeflügelzucht
Benutzeravatar
nellifer
Beiträge: 393
Registriert: 01.2010
Wohnort: Pörnbach
Geschlecht: weiblich

Genehmigung Unterstand

Beitragvon Schlaraffe » 24. Okt 2011 20:09

Hallo Susi,

gibt eine "Umgehungsmöglichkeit". Wenn der Unterstand fahrbar ist, dann ist keine Genehmigung notwendig. Du müsstest ihn dann nur evtl. ab und zu verrücken. Eine Möglichkeit wäre z.B. einen Pferdeanhänger als Unterstand umzubauen. Viele Grüße von Schlaraffe
Schlaraffe
Beiträge: 7
Registriert: 09.2010
Wohnort: Rankwitz und Braunschweig
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Thalpaka » 24. Okt 2011 20:32

boar, das Thema hat mich auch schon Nerven gekostet, da hab ich Monate dafür aufgewendet, und bin zur unteren LAndschaftsbehörde (wegen LAndschaftsschutz etc.), nur um zum Schluss von einem Bauamtsvertreter gesagt zu bekommen:
"Schauen Sie sich um, die Schuppen hier sind alle nicht gestattet, aber wir haben besseres zu tun, als nach verbotenen Schuppen zu suchen, also, ich geh "jetzt hier raus, und wenn ich nichts mehr von Ihnen höre, komme ich nicht wieder...
Wir haben dann einen netten kleinen Holzstall ohne Fundament gebaut... 8)
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2382
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Arthemis » 24. Okt 2011 20:53

Sehr nett!!(wo kein Kläger...)
Aber manch Nachbar ist halt nicht so nett....
Und mit den fahrbaren Hütten..die müssen auch genehmigt werden!!Kann man nicht irgendwie umgehen..es sein denn man hat nette Nachbarn!!


Da bin ich froh den Stall im Haus zu haben..und nette Nachbarn!!
Liebe Grüße aus der Eifel

Diana

Mit Alpakas,Hund,Katzen und Kühen..Und Juppi...
Benutzeravatar
Arthemis
Beiträge: 1421
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kall-Steinfelderheistert
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Thalpaka » 25. Okt 2011 07:35

Arthemis hat geschrieben:Und mit den fahrbaren Hütten..die müssen auch genehmigt werden!!


Das ist richtig! In NRW auf jeden Fall, aber das ist auch von Ort zu Ort sogar im selben Bundesland unterschiedlich, wie das Bauamt das handhabt!!! Manche genemigen es, nach Anträgen (siehe oben), manche genehmigen gar nichts...

Bei unserer Wiese wäre nicht einmal ein fahrbarer Unterstand erlaubt gewesen, da das auch eine "dauerhafte Einrichtung" gewesen wäre, selbst wenn man sie umparkt (ich habe alle Eventualitäten abgeklappert).

Aber wir hatten seeeehr nette Nachbarn, die immer begeistert überm Zaun hingen...
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2382
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron