Verschenke junge Lamastute

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 482

Verschenke junge Lamastute

Beitragvon Lama » 14. Jul 2015 20:38

Ich suche für meine 4 Jahre alte Lamastute ein gutes zu Hause, sie soll zu lamaerfahrenen Menschen in Lamagesellschaft. Nicht an Weiterverkäufer, Händler oder Schlachter!
Sie ist leider fehlgeprägt und bisher kaum erzogen, was einen Verkauf fast unmöglich macht.
Läßt man sie links liegen, dann ist sie relativ unauffällig, ich kann ohne Angst über die Wiese laufen oder mich auf die Wiese setzen, sie kommt dann meistens, schnüffelt und läßt sich auch wieder wegschicken. Wenn man aber was von ihr will- Halfter, führen, scheren- dann spuckt sie wild um sich und wird extrem bockig.
Ich würde sie gerne als Rasenmäher verschenken, irgendwohin, wo sich gut um sie gekümmert wird, aber sie weitestgehend in Ruhe gelassen wird- oder zu Profis, die sich zutrauen mit ihr zu arbeiten.
Ich habe keine Probleme mit ihr, möchte aber die Lamahaltung aufgeben- evtl. könnte ein weiteres Lama günstig dazu verkauft werden.
Standort: NRW
Lama
Beiträge: 2
Registriert: 07.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Verschenke junge Lamastute

Beitragvon INTI » 15. Jul 2015 10:37

Hallo,
wenn die Lamastute wirklich fehl geprägt ist, dann schiebst Du die Verantwortung für das Tier ab. Es gibt so viele Berserker, wo niemand die Verantwortung übernehmen will und die Tiere dann abschiebt, von einem zum nächsten... Weil immer noch jemand versucht und meint, wnen andere damit nicht klar kämen, er könne das oder einen Versuch sei es ja wert usw usw. Aber das Tier wird hierhin und dahin gebracht bis es komplett nicht mehr händelbar ist, in irgendeinem Verschlag ladet, wo, wenn es Glück hat, ab und zu Futter über die hohe Stallwand geschmissen wird, oder mal aus der Ferne mit nem Schlauch Wasser aufgefüllt wird, falls das Regenwasser nicht reicht... Alles nur, weil niemand sich mehr in die Nähe des fehl geprägten Tieeres wagt. Wenn die Stute fehl geprägt ist, solltest Du die Verantwortung für das Tier übernehmen und entsprechend handeln. Ein "wenig" fehl geprägt gibt es genausowenig wie ein bischen schwanger...
Wir haben in derr NWK-Nothilfe oft mit solchen Fällen zu tun und da muß genau geschaut werden, ob es sich um eine Prägung oder um Unerzogenheit wie Futterbettelei etc. handelt. Bei Fehlprägung ist immer zum Schutz des Tieres und der Menschen das Einsschläfern die einzige richtige Lösung! Stell Dir vor, Du verschenkst die Stute und beim neuen Besitzer geht sie als erstes auf ein Kind los und verletzt dies? Da wirst Du selbst ja Deines Lebens nicht mehr froh...
Wenn Du möchtest, dass die Nothilfe Dich da berät, dann melde Dich gerne bei Wiltrud odder mir:
Kontakt: http://nwk-nothilfe.beepworld.de/
Beste Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9153
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Verschenke junge Lamastute

Beitragvon Thalpaka » 15. Jul 2015 10:58

Ich gebe Martina uneingeschränkt Recht.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2348
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Verschenke junge Lamastute

Beitragvon Lama » 18. Jul 2015 17:28

Keine Sorge, ich schiebe das Tier nicht ab!
Ich bin auf der Suche nach einem passenden Halter für meine Stute (selbstverständlich nicht zu Kindern), und falls sich der nicht findet, werde ich die Stute behalten. Aus privaten Gründen möchte ich die Lamahaltung aufgeben, ich bin mir aber bewußt dass die Abgabe dieser Stute schwierig wird, und notfalls bleibt sie bis zum natürlichen Ableben hier, zusammen mit einem weiteren Lama. Nur finde ich es nicht optimal, ein Herdentier in einer 2er WG zu halten, und wenn eins stirbt, stehe ich blöd da....aber mehr als 2 Lamas sind in Zukunft leider nicht möglich.

Sie lebt bei mir nicht abgeschottet im Verschlag, sondern recht frei im gepflegten Offenstall, zusammen mit weiteren Artgenossen. Füttern, Kotplätze säubern usw. ist alles absolut kein Problem.

Abgabe an eine Notstation, die die Stute dann einschläfern lässt ist für mich keine Option.
Lama
Beiträge: 2
Registriert: 07.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Verschenke junge Lamastute

Beitragvon INTI » 18. Jul 2015 20:34

Bei der NWK-Nothilfe wird kein Tier eingeschläfert, wenn es nicht wirklich sein muß!
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9153
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Verschenke junge Lamastute

Beitragvon Thalpaka » 19. Jul 2015 16:33

Niemand schläfert ein Tier grundlos ein.
Aber wir raten dazu, wenn es wirklich so ist, denn sonst kommt noch jemand zu Schaden. Niemand vernünftiges wird sich freiwillig ein fehlgeprägtes Tier ins Haus holen, und so ist es nur das Tier, das es ausbaden muss, weil es dann weiter und weitergereicht wird und nie ein gutes Leben führen kann.

Darum wäre erst einmal eine genaue Beurteilung des Tieres, wie Martina geschrieben hat - angeraten.

Ich hatte jetzt mittlerweile schon drei Fälle in denen ein Tier angeblich fehlgeprägt war, und es war es gar nicht, sondern einfach nur falsch gehandlet und daher schlecht erzogen.
Eines der Tiere geht nun nach Beratung der Besitzer und Training durch eine Mitarbeiterin der Nothilfe Wanderungen, da sind Kindergruppen zu Gast etc. Und sie war mit ihm völlig verzweifelt und wollte ihn einschläfern.

Leider sind Lamahalter oft mit den Tieren überfordert, weil sie falsch beraten waren, was mir da schon alles an Ansichten untergekommen ist - z.B. dass ein Tierarzt gesagt hat, die Tiere müssten nicht geimpft werden, die würden nicht krank. Dass Scheren unnötig sei hält sich sowieso hartnäckig.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2348
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Verschenke junge Lamastute

Beitragvon Marina » 8. Dez 2015 16:23

ist das Gesuch noch aktuell?
Marina
Beiträge: 2
Registriert: 12.2015
Geschlecht: nicht angegeben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast