Heumengen

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 243

Heumengen

Beitragvon Cori » 9. Sep 2010 15:33

Hallo Miteinander,

da wir zur Zeit häufig das Thema Heu dabei haben, würde ich gerne mal wissen, welchen Heuverbrauch ihr so über das Jahr habt.

Wieviel Heu geht bei euch im Jahr für wie viele Tiere durch?

Würde mich interessieren, auch deshalb, weil mein Mann mir immer mal wieder vorwirft, ich wäre zu verschwenderisch mit unserem Heu.

erwartungsvolle Grüße
Cori
http://www.hilberather-wanderlamas.de - Lamas, Alpakas, Hund und Katz´
Benutzeravatar
Cori
Moderator
Beiträge: 471
Registriert: 03.2008
Wohnort: Rheinbach
Geschlecht: weiblich

Beitragvon INTI » 9. Sep 2010 19:44

Hi!
1200 kleine Bunde im Jahr für durchschnittlich 20 Lamas und Alpakas und einen normalen und einen Großesel.
Interessante Frage!
Herzliche Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9153
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Arthemis » 9. Sep 2010 19:54

Ich zähl doch nie...letztes Jahr waren das so 50 Bällchen bei zwei Jungs...nu haben wir ja vier..und über hundert Bällchen..Heustall ist voll!
Liebe Grüße aus der Eifel

Diana

Mit Alpakas,Hund,Katzen und Kühen..Und Juppi...
Benutzeravatar
Arthemis
Beiträge: 1419
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kall-Steinfelderheistert
Geschlecht: weiblich

Beitragvon karuro » 13. Sep 2010 20:09

Also wir brauchen im Schnitt ca. 15 kleine Ballen pro Tier und das reicht locker.
Karin & Rudi Roßmann

2 Enkel, 1 Hase, 1 Kater und immer mehr Alpakas...
karuro
Beiträge: 81
Registriert: 08.2008
Wohnort: Emersacker
Geschlecht: nicht angegeben

Heu

Beitragvon forstgarten » 13. Sep 2010 22:25

karuro hat geschrieben:Also wir brauchen im Schnitt ca. 15 kleine Ballen pro Tier und das reicht locker.


............ gilt so sicher nur für Alpijungs (so die auch noch sauber sind, also nicht in den Stall machen), für Alpistuten (mehr Futterumsatz, öfter "Stallschweine") braucht es mehr. ;-)
DTK-Zwerg-Rauhhaarteckelzwinger
"vom alten Forstgarten FCI"
Alpakas (AZVD-Herdbuchhengste) &
Rassegeflügel vom alten Forstgarten
http://www.vom-alten-forstgarten.de
Benutzeravatar
forstgarten
Beiträge: 307
Registriert: 03.2008
Wohnort: am Bach
Geschlecht: weiblich

Beitragvon karuro » 14. Sep 2010 22:04

Also unsere Tiere fressen aus der Raufe und nicht vom Boden. Ist daher egal, ob Sie in den Stall kacken oder nicht.
Machen die mal so und mal so. Fressen tun sie aber immer das gleiche.

Ich glaube das hängt wohl mehr davon ab, was es sonst noch gibt. Es soll ja Weiden geben, auf denen man die Grashalme zählen kann... dann brauchts natürlich auch mehr Heu. Die Regel 1000 qm für 2 Tiere und für jedes weitere 100 qm mehr wird leider oft ernst genommen, ist aber wohl ein schlechter Witz.
Gibts mehr Frisches, brauchts auch weniger Trockenzeug.
Bei uns ist das seit 6 Jahren gleichbleibend so.
Karin & Rudi Roßmann

2 Enkel, 1 Hase, 1 Kater und immer mehr Alpakas...
karuro
Beiträge: 81
Registriert: 08.2008
Wohnort: Emersacker
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon INTI » 14. Sep 2010 23:00

Ja, ich denke auch, dass das mit den Heumengen schlecht zu Verallgemeinern ist, denn die Heuballen sind ja auch unterschiedlich groß, unterschiedlich fest gepresst etc. Außerdem kriegen unsere immer Heu bis zum Abwinken und ich muß sagen, je frischer das Stück Weide ist, dass sie grad kriegen, um so mehr "trockenes" Zeug holen sie sich dazu. Wenn das neue Weidestück hingegen viel altes, hartes Gras enthält, dann fressen sie auch weniger vom Heu., es sei denn, dass Heu ist vom zweiten Schnitt, also zarter als das harte Gras, was auf der Weide steht...
Will sagen: Auch die Heuqualität spielt eine Rolle...
Na unsere können jedenfalls jederzeit an die Raufe und tun es je nach Bedarf. Und wenn wir die Gruppen umsortieren, dann wird das übriggebliebene Heu halt weg geschafft und landet auf dem Mist...
Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9153
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Manuela Seebach » 15. Sep 2010 16:00

Das gleiche habe ich , wie Martina, auch festgestellt.
Desto mehr frisches Gras gefressen wird umso mehr Heu holen sie sich dazu. Muss auch sein. Ich gebe jeden Tag 1- 2 Ballen in die raufe. Ist es nach 2 Tagen nicht weg gefressen, werden alle Tiere eingesperrt und zum Heu fressen gezwungen.
Ansonsten stellen sich schnell Koliken ein.
Ich habe dieses Jahr für 20 Erwachsene und 7 Fohlen und 8 Ziegen 1000 kleine Ballen gekauft und 6 Rundballen.
Bei 20 Tieren bin ich mit ca 800 Ballen ausgekommen.
Manuela
http://www.lama-ranch-narvanas.de
10 Jahre Lamas
Bei mir leben: Lamas, Alpakas, Hunde, Katzen, Ziegen, Gänse, Laufenten, Hühner, Kaninchen, Rennmäuse
Benutzeravatar
Manuela Seebach
Beiträge: 459
Registriert: 08.2008
Wohnort: Butjadingen
Geschlecht: nicht angegeben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron