Kennt mich wer?

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 633

Kennt mich wer?

Beitragvon Thalpaka » 17. Dez 2012 10:23

Jetzt bin ich doch mal neugierig und frag mal in die Runde:

Kennt jemand diesen Lamahengst?
(Außer denen, die bei der Nothilfe mitlesen, und ihn jetzt kennen...)
Er wurde vor 2 Wochen vom Veterinäramt eingezogen und lebt seither bei mir, ist schätzungsweise 5 Jahre alt und ein Appaloosa.
Er hatte sicher einmal eine gute Kinderstube, daher wäre es möglich, dass ihn vor seinem sozialen Abstieg hier jemand kannte.

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2348
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Beitragvon INTI » 17. Dez 2012 11:39

Chip hatte er keinen?
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9153
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon beate » 20. Dez 2012 10:59

Hat denn das Vet-Amt nichts sagen können? Soll ich nochmal nachfragen? Ist ja bei mir um die Ecke.
Kennst du den Vorbesitzer? Da könnte man doch vielleicht was rauskriegen...

LG Beate
beate
Beiträge: 564
Registriert: 04.2008
Wohnort: Mehren
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Thalpaka » 20. Dez 2012 13:17

Morgen kommt meine TÄ und schaut dann auch nach einem Chip. Ich selbst hab kein Lesegerät. Der Amtsveterinär weiß nichts über die Vorgeschichte des Lamas. Den Vorbesitzer kontaktiere ich auf gar keinen Fall, glaub mir, das hat gute Gründe!

Bild

Ich habe nur gedacht, dass in ihm vielleicht jemand ein Lama erkennt - denn ich habe das Gefühl, er hat es in seiner Vergangenheit nicht wirklich schlecht gehabt und Training genossen. FAlls nicht, ist ja auch nicht schlimm... war nur Neugier.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2348
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Susi » 20. Dez 2012 18:22

wir haben ja vor ein paar Jahren auch einen ca. 5 Jahre alten Lama-Wallach gekauft. Schäfer hatten ihn aus Jux mal geschenkt bekommen und so lief er eben bei den Schafen mit. Er musste dort aber weg, weil er immer über den Schafzaun sprang und sich auch auf die Schafe drauf legte :shocked:
Die Schäfer hatten mit Sam bestimmt nichts trainiert, aber er war super halfterführig von Anfang an, ist über jedes Hindernis drüber, so dass wir 2007 gleich einen Wettbewerb mit ihm gewonnen haben :-)
Ich will damit nur sagen, dass ein recht umgängliches Lama nicht immer bedeuten muss, dass es vorher ausgiebig ausgebildet worden ist
Schöne Grüsse
Susanne
Benutzeravatar
Susi
Administrator
Beiträge: 2309
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kollmitz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Thalpaka » 21. Dez 2012 09:25

Ok, kannst natürlich Recht haben... Vielleicht ist er ja auch so ein Naturtalent! :lol: :mrgreen:
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2348
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Beitragvon lucky » 21. Dez 2012 10:06

es heisst immer dass sich ein tier erst nach 6 wochen eingewöhnt hat und sich dann so gibt wie es eigentlich ist.
was ich mich beim bild des lamas frage ist warum er in so einem verschlag gehalten wurde?
http://frankenlamas.magix.net

Change your attitude with a change to Latitude
Bild
Benutzeravatar
lucky
Moderator
Beiträge: 2298
Registriert: 03.2008
Wohnort: thurnau
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Thalpaka » 21. Dez 2012 10:17

Tja, warum... :roll: ...Menschen, die ihr Leben nicht im Griff haben, schaffen sich Tiere an und meinen, dadurch wirds besser...
...Nichts wird besser, weder für die Menschen noch die Tiere...
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2348
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Beitragvon lucky » 22. Dez 2012 07:37

du hattest doch mal weihnachtsgeschichten mit tieren gesucht?
es gibt keine bessere aktuelle geschichte als die befreiung dieses lamahengstes für weihnachten und das ganze jahr.
http://frankenlamas.magix.net

Change your attitude with a change to Latitude
Bild
Benutzeravatar
lucky
Moderator
Beiträge: 2298
Registriert: 03.2008
Wohnort: thurnau
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon mona61 » 22. Dez 2012 08:35

Jawoll!!!
Lieben Gruß, Marion

3 Alpakas, 2 Lamas, 4 Pferde, 2 Shettys, 2 Hunde, 1 Katze, Angorakaninchen, Meerschweinchen
mona61
Beiträge: 705
Registriert: 02.2011
Wohnort: Kirrweiler /Lauterecken
Geschlecht: weiblich

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast