Was kosten Alpakadeckhengste?

Wieviel kosten Alpakadeckhengste?

Alpakahengst hat nichts gekostet, (eigene Zucht/gab es beim Stutenkauf als Bonus obendrauf etc.)
0
Keine Stimmen
Alpakahengst: bis 1000 Euro
2
13%
Alpakahengst: 1001 - 2000 Euro
1
6%
Alpakahengst: 2001 - 3000 Euro
1
6%
Alpakahengst: 3001 - 4000 Euro
1
6%
Alpakahengst: 4001 - 5000 Euro
2
13%
Alpakahengst: 5001 - 10 000 Euro
6
38%
Alpakahengst: 10 001 - 20 000 Euro
2
13%
über 20 000
1
6%
 
Abstimmungen insgesamt : 16

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 669

Beitragvon andi » 25. Nov 2008 14:26

Klar steht unsere Wollverarbeitung noch in den Anfängen! ABER in diesem Jahr habe ich von vielen verschiedenen Projekten gehört(und gesehen), die alle vielversprechend aussehen.. Ich bin sicher, dass die Zeit kommt, wo Alpakas mehr wegen der Wolle als wegen der vermehrung gehalten werden.

Zudem habe ich dieses Jahr recht viel Geld mit der Wolle meiner Alpakas nur mit Duvets gemacht und habe bereits vorbestellungen für nächstes Jahr...

Darum finde ich hohe Decktaxen/Hengspreise durchaus gerechtfertigt, solange sie auch wefenwas sie haben..
andi
Technische Leitung
Beiträge: 612
Registriert: 03.2008
Wohnort: BERN
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Susi » 25. Nov 2008 15:32

andi hat geschrieben:Ich bin sicher, dass die Zeit kommt, wo Alpakas mehr wegen der Wolle als wegen der vermehrung gehalten werden.

.

Klar, wenn sie so um die 300EUR kosten, dann rechnet sich da mit der Wolle auch wieder!
Oder wieviel müsste denn die Wolle kosten, damit sich die Anschaffung eines Alpakas der Wolle wegen rechnen würde?
Schöne Grüsse
Susanne
Benutzeravatar
Susi
Administrator
Beiträge: 2309
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kollmitz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Oldie » 25. Nov 2008 15:33

Hallo Andi,
das ehrt Dich,dass Du mit Deinem Alter optimistisch in die (Alpaka) Zukunft schaust.
Aber nicht alle Projekte sind seriös.
Schön, wenn Du gute Abnehmer für Deine Betten findest(ich habe auch welche machen
lassen). Aber ich habe auch zwei Säcke Wolle als Dämmung verwendet,da sie niemand
(kostenlos) haben wollte.
Aber,wie sagt man: in der Schweiz ticken die Uhren eben anders.
Also streng Dich an, vielleicht bist Du in einigen Jahren der Züchter.
Viele Grüße
Oldie
:lol:
Wer immer alles zu eng sieht, sollte das Weite suchen!
Oldie
Moderator
Beiträge: 277
Registriert: 03.2008
Wohnort: auf 666m in ERZ
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon andi » 25. Nov 2008 16:47

Dass hat nichts mit meinem Alter zu tun!

Das stimmt. Gibt die ja im Internet zu finden, die nicht seriösen...

5 Jahre lang landete die Wolle bei mir im Müll...

Ja, in der Schweiz ticken die Uhren anders, aber auch in Deutschland gibt es Projekte und Möglichkeiten! Aber die finden nicht dich...

Und nein, ich werde nicht der Züchter
andi
Technische Leitung
Beiträge: 612
Registriert: 03.2008
Wohnort: BERN
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Vroni » 25. Nov 2008 17:00

Es ist doch toll wenn Andi positiv in die Zukunft sieht. Wo kämen wir den hin wenn wir immer nur das schlechte bzw. das was nicht funktioniert hat sehen würden?

Außerdem verarbeitet sich die Wolle durchs jammern auch nicht...deshalb ist voller Einsatz und Tatendrang gefragt.

Was ist den so schlimm dran wenn Andi der Züchter wird. Dann haben wir wenigstens schon jemanden den wir fragen können :mrgreen:
Vroni
Beiträge: 603
Registriert: 07.2008
Wohnort: Kollnburg
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Susi » 25. Nov 2008 18:23

Klar, eine Vermarktung der Wolle wär schon schön, da kämen wenigstens die Kosten für den Scherer wieder herein ;-)
Aber merkt man denn bei Alpaka-Bettdecken den Unterschied zwischen 17 und 30 Micron?
Und selbst bei 50EUR pro Kilo Wolle rechnet sich ein Alpaka nicht für die Wollproduktion...
Schöne Grüsse
Susanne
Benutzeravatar
Susi
Administrator
Beiträge: 2309
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kollmitz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon INTI » 25. Nov 2008 18:42

Hi Andi!
Du schreibst:
Klar steht unsere Wollverarbeitung noch in den Anfängen! ABER in diesem Jahr habe ich von vielen verschiedenen Projekten gehört(und gesehen), die alle vielversprechend aussehen..
und
Ja, in der Schweiz ticken die Uhren anders, aber auch in Deutschland gibt es Projekte und Möglichkeiten! Aber die finden nicht dich...

Wie wär's, wenn Du da noch was unter dem "Wohin mit der Wolle"- Threat verräts, wenn Du da Projekte kennst, die was taugen? Da interessieren sich bestimmt einige dafür.
(ich brauch die Wolle unser Viecher selber... :mrgreen: )
Herzliche Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9153
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Oldie » 26. Nov 2008 08:06

Hi Andy und Vroni,
vielleicht schreibe ich für U25 etwas unverständlich :-P
Das war doch keine Kritik an Andy. Ich hoffe, das die Jüngeren
endlich richtig loslegen mit der Zucht. Was glaubt ihr was wir im
reiferen Alter krachen lassen würden, wenn wir noch 30-40 Jahre
Zeit hätten( ne Ilse)! :lol:
@ Andy
wäre doch klasse statt von Gauly etwas von Dir auf Lehrgängen zu hören!
(ich mag eure Sprache so)
In diesem Sinne - nichts für Ungut
Gruß
Oldie
@Vroni - mal zwischen den Zeilen lesen 8)
Wer immer alles zu eng sieht, sollte das Weite suchen!
Oldie
Moderator
Beiträge: 277
Registriert: 03.2008
Wohnort: auf 666m in ERZ
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon lucky » 26. Nov 2008 08:54

@ uwe:
wir haben noch 30-40 jahre zeit,wozu auch immer :)

@ andi:
die kamelidenszene braucht leute wie dich:voller schwung und positiver visionen!
http://frankenlamas.magix.net

Change your attitude with a change to Latitude
Bild
Benutzeravatar
lucky
Moderator
Beiträge: 2298
Registriert: 03.2008
Wohnort: thurnau
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon INTI » 26. Nov 2008 10:04

...jetzt hört mal auf den Andi zu loben, sonst wird er nachher noch ein ganz eingebildeter Alpakazüchter! Und Ihr seid dann schuld!!! :mrgreen:
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9153
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast