Zum Thema Mundpropaganda eine Umfrage

Würdet ihr den Züchter weiterempfehlen, wo ihr Eure ersten Tiere gekauft habt.

Umfrage endete 10. Nov 2008 21:04

Ja
10
63%
Nein
6
38%
Weiß noch nicht
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 16

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 255

Beitragvon Susi » 4. Nov 2008 14:18

@Franziska
Aber Du würdest doch jetzt nicht mehr bei einem Händler kaufen, sondern nur noch bei Züchtern, oder? Und was hätte Dich denn im Nachhinein gesehen, misstrauisch machen müssen bei diesem Händler? Oder sah alles gut aus? Was würdet ihr denn jetzt beim Tierkauf anders machen?
Schöne Grüsse
Susanne
Benutzeravatar
Susi
Administrator
Beiträge: 2309
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kollmitz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon pfarrhofalpakas » 4. Nov 2008 14:35

mit sicherheit würd ich es nie wieder so machen. ich kanns auch nicht mehr verstehen. ich habe zu diesem zeitpunkt nicht wirklich gedacht, dass es so schlechte menschen geben könnte.
es hat uns viel geld und herz gekostet. es ist mittlerweile ein jahr her und tut immer noch weh.
speziell in unserem fall würde ich sagen - niemals ungeschorene tiere kaufen (zumindest nicht, wenn die schersaison schon vorbei ist).
sich die tiere vorher anschauen. sich die unterlagen zu den impfungen - behandlungen etc. zeigen lassen
einen richtigen kaufvertrag schließen.
und wenns sein muss einfach ohne tiere wieder wegfahren.

auf jeden fall lohnt sich der besuch von züchtern vorher und kurse.

wie gesagt, unsern percy haben wir nicht vom züchter. aber wir kannten ihn schon seit er 4 wochen alt war. konnten ihn jederzeit besuchen, haben auch alle fragen beantwortet bekommen. wir haben auch jetzt noch immer kontakt. das ist sehr schön und für uns funktioniert das gut.
http://www.pfarrhofalpakas.de

6 Alpakas, 1 Hund, 2 Meerschweinchen, 8 Kaninchen
Benutzeravatar
pfarrhofalpakas
Beiträge: 190
Registriert: 03.2008
Wohnort: horstdorf
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Susi » 4. Nov 2008 14:38

Das, was Du beschreibst, ist doch genau das, was mit "gesundem Mennschenverstand" gemeint ist! Wenn ich oft in der Zeitung lese, was die Leute alles anstellen, fällt "kranke Alpakas an naive Tierfreunde verkaufen" noch zu den lässlichen Sünden :evil:
Schöne Grüsse
Susanne
Benutzeravatar
Susi
Administrator
Beiträge: 2309
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kollmitz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cori » 4. Nov 2008 18:23

Guten Abend miteinander,

wir können "unsere" Züchter auch nur weiterempfehlen.

Zwei Tiere haben wir aus privater Haltung gekauft und auch hier positive Erfahrungen gemacht.
Allerdings haben wir auch einen Burschen aus privater Haltung erstanden, der charakterlich ein toller Kerl ist, aber gesundheitlich nicht ganz in Ordnung. Das bei dem die HInterbeine nicht einwandfrei sind, haben wir als "Anfänger" nicht erkannt. Aber der hat seinen Job als Chef der Truppe und so geht er keine Touren mit und sorgt für Ruhe und Ordnung auf der Weide.

In diesem Sinne, machts mal gut

Corinna
Benutzeravatar
Cori
Moderator
Beiträge: 471
Registriert: 03.2008
Wohnort: Rheinbach
Geschlecht: weiblich

Beitragvon INTI » 5. Nov 2008 11:02

Hi Sonya!
Wie war das denn bei Eurem ertsen Tierkauf? Das hat ja nun nichts mit dieser schrecklichen Krankengeschichte zu tun, ihr seit ja schon ein paar Jahre länger dabei. Seid Ihr da auch schon reingelegt worden?
Neugierige Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9153
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron