Seite 1 von 1

1 Fohlen allein

BeitragVerfasst: 12. Aug 2017 21:09
von alles-lama
Hallo! Ich habe 2 Stuten und einen Wallach. Gerne würde ich eine der Stuten decken lassen. Ist es möglich, das Fohlen von Beginn an in der Dreier-Gruppe zu integrieren, oder braucht es einen gleichaltrigen Spielkameraden? Bzgl. Fehlprägung: Könnte ich mit den Tieren ganz normal weiter arbeiten, nur dass eben das Fohlen mitläuft, oder sollte es in den ersten Monaten weitestgehend gar keinen Kontakt zum Menschen haben? Vielen Dank für eure Antworten, Lena

Re: 1 Fohlen allein

BeitragVerfasst: 13. Aug 2017 17:02
von INTI
Hallo Lena,
Du hast ja schon in einem anderen Forum gepostet und gute Antworten erhalten. Ich kann dazu nur zusammengefasst noch mal sagen: Du kannst das Fohlenn von Beginnn an in der Dreiergruppe laufen lassen, Du solltest es sogar, denn die Tiere brauchen eine gute Herdenstruktur und fühlen sich sicherer, wenn sie viele sind. Du kannst mit der Mutter und dem Fohlenn zusammen dann aber erst mal nicht arbeiten, die brauchen beide ihre Babypause! Ab einem halben Jahr kannst du dann Mutter und Fohlen trennen und das Fohlen mit dem Wallach zusammen stellen und mit dem Training des Fohlens beginnen. Später können sie dann wieder alle zusammen laufen, außer natürlich, es ist ein Hengstfohlen. Hab nicht zu viel Angst vor der Fehlprägung, lass sie einfach Fohlen sein. Ab und an mal Gewichtskontrolle oder mal anfassen, wegen Füße geben oder so kann man machen, aber wir lassen sie im Grunde ein halbes Jahr einfach nur in der Herde und mahcen nichts außer das Notwendige mit ihnen.
Beste Grüße Martina

Re: 1 Fohlen allein

BeitragVerfasst: 13. Aug 2017 21:38
von Thalpaka
Wobei so gleichaltrige Kumpels natürlich viel mehr Spaß machen ... die großen sind oft etwas langweilig...

Re: 1 Fohlen allein

BeitragVerfasst: 21. Aug 2017 13:02
von alles-lama
Vielen dank für die Antworten... Das klingt gut. Natürlich hatte ich nicht die Absicht, die frisch gebackene Mama in meine richtige Arbeit mit einzubeziehen! Sie wird dann voraussichtlich über ein komplettes Jahr hinweg ihre Ruhe haben. Viel mehr ging es mir um den natürlichen tgl Kontakt... So dass sie nicht innerhalb dieses Jahres "verwildert"... Generell arbeite ich sowieso ganz häufig im komplett offenen Rahmen mit den Tieren. Heißt, wenn sie Lust haben, zu den Klienten zu kommen, dürfen sie das, wenn sie gehen möchten, dürfen sie das auch... Wahrscheinlich werde ich mein Projekt im kommenden Frühsommer in Angriff nehmen und die Wintermonate dazu nutzen, mich noch ein bisschen einzulesen.

Re: 1 Fohlen allein

BeitragVerfasst: 14. Sep 2017 13:09
von HW
Hallo Lena

Ich habe gerade eine kleine Stute bekommen, Sie ist die Königin in Der kleinen Herde von noch drei weiteren erwachsenen Tieren.
Wenn Mutti nicht spielen will werden halt die anderen Motiviert ;-)
Ich bin täglich auf der Weide und kontrolliere die Tiere und fasse auch die Erwachsenen Tiere an.
Hin und wieder kommt die kleine Kata und schnuppert an meine Hand und wenn ich glück habe lässt sie sich auch mal streicheln,
wenn nicht dann halt nicht.
Wenn der Rest deiner Herde zutraulich ist, wird Es es auch werden,
denn Es sieht ja das nix schlimmes im Kontakt mit dem Menschen geschieht.

LG
HWB