Künstliche Besamung/Gefriersperma??

Moderator: Lamalady

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 652

Künstliche Besamung/Gefriersperma??

Beitragvon starbell » 24. Jun 2012 18:45

Ich und drei Freunde überlegen uns gemeinschaftlich Alpakas anzuschaffen und eine kleine Hobbyzucht aufzubauen und dann auch irgendwann die Wolle zu verkaufen. Dahin ist allerdings der Weg noch weit....

Nun überlegen wir uns wie wir es am besten anstellen. Am besten wäre ja ein paar Stuten zu kaufen und diese dann decken zu lassen. Geht dies nun auch als küsntliche Besamung mit Gefriersperma vom Hengst unserer Wahl oder muß es natürlich zugehen?
starbell
Beiträge: 2
Registriert: 06.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon lamahof » 24. Jun 2012 19:49

Lamas und Alpakas haben eine induzierte Ovulation und daher ist die künstliche Besamung immer ein Akt, der sich meist wirtschaftlich aufgrund des Aufwandes nicht mal ansatzweise lohnt (es sei denn, der Hengst steht auf einem anderen Kontinent). Man muß quasi einen "dummy" nehmen - in Form eines beispielsweise deckenden Wallachs oder so. Nicht wirklich ratsam.
Empfehlung: natürlich ist am besten, sichersten und auch einfachsten.
Zadik-Lamas auf dem Märkischen Lamahof
www.maerkischer-lamahof.de

Andentiere im Süden von Berlin - Trekking und Zucht seit 20 Jahren..
Benutzeravatar
lamahof
Beiträge: 1022
Registriert: 08.2008
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Thalpaka » 24. Jun 2012 21:49

Induzierte Ovulation heißt: Der Dackakt löst den Eisprung aus.

Außerdem kann man dann auch den Hengst mal persönlich kennenlernen, sehen wie er sich benimmt. Schönheit ist ja nicht alles... ;)
In D gibt es übrigens eine Menge schöne Hengste, da braucht man keine Schützenhilfe (*weglach*) aus dem Ausland, wenn das Eure Befürchtung sein sollte.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2285
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Beitragvon lamahof » 24. Jun 2012 22:25

Korrektur: Induzierte Ovulation heißt induzierter Eisprung. Der Deckakt löst einen Eisprung bei den Stuten aus. Ohne Deckakt kein Eisprung und daher auch keine Befruchtung.
Zadik-Lamas auf dem Märkischen Lamahof
www.maerkischer-lamahof.de

Andentiere im Süden von Berlin - Trekking und Zucht seit 20 Jahren..
Benutzeravatar
lamahof
Beiträge: 1022
Registriert: 08.2008
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Thalpaka » 25. Jun 2012 10:13

Hab ich was anderes geschrieben :shocked: :shocked: :shocked: ? Korrigier mich, wenns so ist :lol: :roll: .
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2285
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Thalpaka » 25. Jun 2012 10:17

Ach jaaaaa - ich hab Dackakt statt Deckakt geschrieben... Das konnte ja niemand verstehen... :lol: :lol: :lol:
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2285
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Beitragvon INTI » 25. Jun 2012 11:06

Hallo Starbell!
Ihr könnt auch tragende Stuten kaufen oder Stuten, die vor dem Verkauf noch vom Hengst Eurer Wahl gedeckt werden.
Aber Ihr solltet Euch vorher überlegen, was Ihr mit den Hengstfohlen, die da evtl. schlüpfen macht, wenn sie abgesetzt werden müssen. Diese "Jünglinge sollten zu einem älteren Tier, der sie weiter erziehen kann. Hierfür eignen sich gut ausgebildete Wallache. Die kann man dann zum Halftertraining vorweg laufen lassen.
Zur Zucht gehört m. M. immer auch mindestens ein vernünftiger Wallach für die Hangstabsetzer ;-)
Herzliche Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9105
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon starbell » 25. Jun 2012 18:08

Danke für die Antworten.

Wir stehen ganz am Anfang und haben jetzt auch keine tausende ? um uns großzügig gute Stuten und auch gleich die passenden Deckhengste dazu zu kaufen. Wir müssen klein anfangen. Vielelicht erstmal nur zwei Mädels um uns überhaupt mal da rein zu fummeln in die Thematik. Wir sind alle Pferdebesitzer und müssen uns erst mal auf die Eigenarten der Alpakas einstimmen obwohl ich da bisher wenig große Eigenarten finden konnte.

Leider ist so ne Decktaxe nicht grade ein Schnäppchen. Habt ihr da Tipps für Anfänger wie man am besten und einfachsten anfängt mit der Zucht? Wir wissen noch garnicht genau ob wir auch mal aktiv ins Wollgeschäft einsteigen wollen und daher muß es anfangs nicht der beste Top-Vererber sein. Wie fängt man klein an? Auch fínanziell!?
starbell
Beiträge: 2
Registriert: 06.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Vroni » 25. Jun 2012 18:40

Hallo,
ich kann dir nur einen Tipp geben...sparen und dann was gescheites kaufen. Wenn du aufs Geld schauen musst, würd ich keine Alpakazucht anfangen.
Wenn ich an unsere Anfänge und Rückschläge denke...puhhh...
Es geht ja nicht nur drum die Tiere zu kaufen. Wir hatten Probleme mit einer Stute und mussten in die Tierklinik. Die Stute mussten wir einschläfern lassen und ich war auf eine Stunde stolze 300? los. Ihr Hengstfohlen ist dann im Winter gestorben.

Zum züchten brauchst du die Möglichkeit die Herde teilen zu können. Denn was machst du mit einem Hengstfohlen wenn du es nicht sofort verkaufen kannst? Du musst ja die Tiere absetzen können...
Wir hatten zuerst keinen eignen Hengst und konnten nicht testen ob die Stuten tragend sind. Dann hat man ein Jahr umsonst gewartet.


Wir mussten die Erfahrung machen, dass eine Zucht mit zwei Tieren keine Spass macht. Irgendwie ist immer alles eine Kompromislösung.

An deiner Stelle würde ich mir gut überlegen, ob du so anfangen willst...

Viele Grüße
Vroni
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann. Francis Picabia

Ein Tropfen Hilfe ist wertvoller, als ein Ozean voller Sympathie. Verfasser unbekannt
Vroni
Beiträge: 603
Registriert: 07.2008
Wohnort: Kollnburg
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Arthemis » 25. Jun 2012 19:59

@VRONI:
*GEFÄLLTMIR*
Man kann so ziemlich alles !!..Aber vernümpftig mit Herz und Sachverstand...geht halt nicht immer sofort...
meine Jungs haben mir auch schon viel beigebracht...und irgendwann kommen meine Traummädels!
Liebe Grüße aus der Eifel

Diana

Mit Alpakas,Hund,Katzen und Kühen..Und Juppi...
Benutzeravatar
Arthemis
Beiträge: 1416
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kall-Steinfelderheistert
Geschlecht: weiblich

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast