verkauf

Moderator: Lamalady

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1210

verkauf

Beitragvon jumbo » 30. Dez 2012 20:47

Hallo
mich interessiert mal ich sehe im Internet immer wieder verkaufs anzeigen für alpakas zum spottpreis
dann sehe ich wieder welche die eine zuchtprüfung gemacht haben zb. vom Azvd die tiere werden für teilweise das 3 fache angeboten
mir ist klar die Tiere müssen teurer sein aber lassen sie sich wirklich soviel besser verkaufen?
jumbo
Beiträge: 36
Registriert: 02.2010
Wohnort: lennestadt
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Arthemis » 30. Dez 2012 23:01

Gute Tiere haben ihren Preis und können /werden dafür auch verkauft!
Liebe Grüße aus der Eifel

Diana

Mit Alpakas,Hund,Katzen und Kühen..Und Juppi...
Benutzeravatar
Arthemis
Beiträge: 1419
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kall-Steinfelderheistert
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Thalpaka » 31. Dez 2012 13:12

Keine Macht den Tiervermehrern und Billig-unters-Volk-Schmeißern!

Hab ja gerade so ein Lama hier.
Das Tier ist ja nicht verkehrt, ich mag es echt, es kann dafür nichts, aber wenn sich jeder so ein Lama oder Alpaka für billig Geld hinstellen kann, gibt es viel viel Elend... :'(
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2327
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Beitragvon mona61 » 1. Jan 2013 10:49

Na, und manchmal haben solche Billigangebote den Haken, dass das Tier Verhaltensprobleme macht z. B. durch Fehlprägung oder extreme Scheu. Was soll ein Mensch damit anfangen, der Anfänger ist und ein bisschen spazieren gehen will? Oft sind solche Angebote aber auch aus der Not geboren, weil die Tiere aus verschiedenen Gründen weg müssen. Da kann man sich sicher einen Fachmenschen schnappen und sich das mal anschauen... Züchten sollte man mit nicht korrekten Tieren natürlich niiiemals.
Lieben Gruß, Marion

3 Alpakas, 2 Lamas, 4 Pferde, 2 Shettys, 2 Hunde, 1 Katze, Angorakaninchen, Meerschweinchen
mona61
Beiträge: 705
Registriert: 02.2011
Wohnort: Kirrweiler /Lauterecken
Geschlecht: weiblich

Zuchtqualität

Beitragvon royal alpaca » 1. Jan 2013 13:27

Hallo Jumbo

Am besten du kommst auf der Schau am 23.u24. Februar 2013 in Ilshofen vorbei und machst dir ein eigenes Bild von guten Zuchttieren. Es lohn sich auf jeden Fall.

Jedes Bewertungssystem hat seine Schwächen auch die ZEP und das Zucht- und Herdbuch.

Mit freundlichen Grüßen
Simon Klink Alpaka Schau Süd http://www.alpaka-schau.de
royal alpaca
Beiträge: 80
Registriert: 05.2010
Wohnort: 73553 Alfdorf-Buchengehren
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Susi » 1. Jan 2013 13:37

Es kommt ja auch darauf an, für welchen Zweck ich ein Tier kaufe. An ein Zuchttier werden sicher andere Anforderungen gestellt als ein ein "Hobby-Tier". Somit wird ein Tier mit kleinen Fehlern, das nicht in die Zucht gehen sollte, sicherlich auch günstiger sein.
Allerdings sollte auch ein solches ein Tier einen korrekten Körperbau haben und vernünftig aufgezogen werden. Auch das hat seinen Preis.
Bei echten "Schnäppchen" wäre ich daher vorsichtig
Schöne Grüsse
Susanne
Benutzeravatar
Susi
Administrator
Beiträge: 2309
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kollmitz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon karuro » 2. Jan 2013 21:35

Das sehe ich ähnlich.

Nicht jeder will und kann großartig züchten und das ist auch garnicht notwendig. Wo sollen denn sonst die ganzen Tiere hin, die dem hohen Zuchtanspruch und irgendwelchen Regeln nicht genüge tun?
Auch das sind ganz liebe und kern gesunde Tiere, die ein zuhause brauchen und an denen man viel Spass haben kann.
Was spielt es für eine Rolle, wenn ein Wallach einen Knickschwanz hat, dafür aber prima zum Wandern mit Kindern eingesetzt werden kann?
Aus meiner Sicht keine und es ist auch egal wieviel Micron das Vlies hat. So ein Tier bekommt man aber für relativ wenig Geld.

Jedem das seine würde ich sagen.
Karin & Rudi Roßmann

2 Enkel, 1 Hase, 1 Kater und immer mehr Alpakas...
karuro
Beiträge: 81
Registriert: 08.2008
Wohnort: Emersacker
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Heike » 2. Jan 2013 22:52

Was versteht ihr denn unter Billigpreise. Ich beobachte auch öfter eBay und Co, aber echte Schnäppchen sehe ich da nicht, zumindest nicht bei Alpistuten. Die Preise sinken auch stetig, auch für Zuchttiere. Lamas werden seit Jahren leider ?verscherbelt?, müssen keine schlechten Tiere sein. Habe einige gute Läufer dadurch erhalten, aber leider sind die meisten Tiere total roh und wild und dadurch ist unverkäuflich. Habe einige Tiere mir angeschaut, wo ich mir den Stress nicht antuen möchte. Schade für die Tiere.
Wie gesagt, es können gute Tiere dabei sein. Daher die Frage, was als billig angesehen wird.

Heike
Zucht, Trekking und jede Menge Spass
http://www.alpakas-am-teuto.de
Heike
Beiträge: 1059
Registriert: 10.2008
Wohnort: Lienen
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Thalpaka » 2. Jan 2013 23:10

Ich hab Alpakas für 350 ? angeboten gesehen. Lamas 150. Das geht doch nicht... :roll: ...auch als Hobbytiere. Das lädt zum Missbrauch nur so ein.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 1.5 Wachteln, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2327
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Beitragvon mona61 » 3. Jan 2013 10:13

Nun, ich vermute, dass sich die untersten Preise wie im Pferdebereich beim, so blöd wie es auch ist, Schlachtpreis einpendeln werden. Nach dem Motto:da kommt er hin, wenn er kein Zuhause findet. Nur dass es meinens Wissens nach für Lama- und Alpakafleisch noch keinen allgemeinen Schlachtpreis per Kilo gibt wie bei anderen Tieren, die wir normal so essen...

Natürlich kann man unter einem gewissen Betrag nicht mal mehr von Kostendeckung sprechen, aber fallende Preise haben ja auch einen anderen Aspekt (seriöse Züchter, ihr seid jetzt nicht gemeint!!!): es "lohnt nicht mehr" die Tiere zu vermehren und wird vielleicht auch mal gelassen...
Lieben Gruß, Marion

3 Alpakas, 2 Lamas, 4 Pferde, 2 Shettys, 2 Hunde, 1 Katze, Angorakaninchen, Meerschweinchen
mona61
Beiträge: 705
Registriert: 02.2011
Wohnort: Kirrweiler /Lauterecken
Geschlecht: weiblich

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast