zuchttauglich ?

Moderator: Lamalady

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 929

Beitragvon barbara » 27. Nov 2011 15:48

Hallo Susanne

Das mit den blauen Augen und Fellfarbe weiss oder grau ist aber eigentlich nichts neues!

Die meisten weissen oder grauen Tiere die mit blauen Augen auf die Welt kommen sind Taub.
Das ist ein genetischer Defekt der eben auch weiter vererbt werden kann.
Wenn du im Google nach Alpakas mit blauen Augen suchst wirst du viele Antworten und Meinungen finden.

Gruss Barbara
Liebe Grüsse Barbara

Alpakas-vom-Glütschbach, Schweiz
barbara
Beiträge: 62
Registriert: 03.2010
Wohnort: Thun
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Lamalady » 27. Nov 2011 17:13

Bei weißen Tieren war mir das Thema schon lange bekannt. Bei Grauen ist es mir komplett neu. Wo finde ich etwas zu dem grauen Thema?
Viele Grüße von der dänischen Grenze!

Wenn jemand ein paar Schritte zurück geht, kann es sein, dass er Anlauf nimmt.
(Mir unbekannter Verfasser)
Benutzeravatar
Lamalady
Moderator
Beiträge: 1563
Registriert: 03.2008
Wohnort: Braderup (auf dem Sylt-nahen Festland!)
Geschlecht: weiblich

Beitragvon beate » 27. Nov 2011 19:03

Da geht es sicher um den Verdünnungsfaktor.
Schwarz verdünnt wird grau, mehr verdünnt weiß.
Rotbraun verdünnt hellbraun , auch bis beige und weiß.
beate
Beiträge: 564
Registriert: 04.2008
Wohnort: Mehren
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Susi » 27. Nov 2011 19:22

barbara hat geschrieben:Hallo Susanne

Das mit den blauen Augen und Fellfarbe weiss oder grau ist aber eigentlich nichts neues!


Nö, nö, ist mir nicht neu! Nur das hier konkret angefragte Tier ist ja nicht einfarbig, sondern getupft
Schöne Grüsse
Susanne
Benutzeravatar
Susi
Administrator
Beiträge: 2308
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kollmitz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon INTI » 27. Nov 2011 19:40

Also das mit dem "Verdünnungsfaktor" halte ich nun doch für ein wenig zu vereinfacht!
So einfach ist die Farbgenetik nicht ;-)
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9098
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon beate » 29. Nov 2011 10:04

Aber bei Tieren mit Verdünnungsfaktor muß man generell aufpassen, weil er möglicherweise einhergeht
mit gesundheitlichen Problemen.
Und weil man eben nix Genaues weiß, sollte man eben z.B. keine blaugrauen Hunde miteinander verpaaren...
beate
Beiträge: 564
Registriert: 04.2008
Wohnort: Mehren
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon INTI » 29. Nov 2011 10:16

Was bitte versteht Ihr immer unter dem "Verdünnungsfaktor"?
Hört sich so ein wenig nach Tuschkasten an, wenn ich Farben mische, so läuft das aber in der Genetik nicht!
Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9098
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon beate » 30. Nov 2011 00:26

Nee, es ist nicht einfach, aber es gibt sie, die "Verdünnung" = englisch "dilution", sitzt auf dem D-Locus und hindert die Farbpigmente daran, sich gleichmäßig im Haar einzulagern.... :-)
Hab das mal im Abi durchexerziert für Meerschweinchen und Zebrafinken, es wird aber auf alle andern Tiere auch übertragen. Obwohl ich glaube, mit den heutigen Gen-Tests und neuesten Untersuchungen werden die guten alten Mendelschen Gesetze bald umgeworfen werden...
beate
Beiträge: 564
Registriert: 04.2008
Wohnort: Mehren
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon beate » 30. Nov 2011 00:52

Es gab letztens eine Kameliden-Konferenz http://www.camelidconference.com,
bei der Merriwether, Sponenberg und Renieri ihre Ergebnisse dargelegt haben mit dem Ergebnis, daß Mendel wohl doch noch taugt, die moderne Molekulargenetik aber demnächst noch viel ergänzen können wird. Für die Farben scheinen aber doch die guten alten Regeln zu gelten.
beate
Beiträge: 564
Registriert: 04.2008
Wohnort: Mehren
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast