Dicke Kruste am Naselnochrand

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 336

Dicke Kruste am Naselnochrand

Beitragvon Thalpaka » 7. Feb 2015 20:02

Huhu!

Mein Nurilein hat im rechten Nasenloch eine dicke Kruste.
Ich dachte es, sei Dreck und wollte es wegmachen, doch es hängt fest, eher innen als außen, da hab ich erst gesehen, wie groß es ist.
Was könnte das sein?
Könnte es eine Verletzung sein oder was anderes? (Im linken Nasenloch ist das nicht)

Er lässt sich nicht dranfassen, schlägt wie wild mit dem Kopf - scheint sehr unangenehm zu sein. Links lässt er mich an die Nase fassen.

Tierarzt kommt am Dienstag eh zum Impfen, da werde ich fragen.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2437
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Dicke Kruste am Naselnochrand

Beitragvon Thalpaka » 8. Feb 2015 22:15

Martina hat gemeint, es könnte evtl. Herpes sein.
Hm. Dann hats jetzt wohl die ganze Truppe, denn sie stecken ja die Nase in den selben Eimer...

Ich wollte Salbe draufmachen, da ist die ganze Kruste abgefallen. Darunter war es hellrot, ein Tröpfchen Blut. Ich hab mal Salbe draufgemacht, es war ein Kampf, und er war völlig empört... :?
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2437
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Dicke Kruste am Naselnochrand

Beitragvon INTI » 9. Feb 2015 13:22

ja aber Herpes soll ja trocknen und aabfallen, vielleicht wars aber auch nur ein Ratscher mit ein bisl Kruste und ist jetzt fast verheilt?
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9228
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Dicke Kruste am Naselnochrand

Beitragvon Thalpaka » 9. Feb 2015 16:34

heute ist wieder kruste drauf, und ich habs geschafft, ein Foto zu machen. Später lad ichs hoch.
Nein, ich glaube nicht an eine Verletzung.
:roll:
Es scheint ihm ja auch übel wehzutun, so wie er sich aufführt...
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2437
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Dicke Kruste am Naselnochrand

Beitragvon Susi » 9. Feb 2015 23:01

hm... wenn etwas mit Salbe weg geht... dann geht es auch früher oder später ohne Salbe weg, würde ich meinen ;)
Aber zumindest erspart man dem Tier dann die unangenehme Behandlung...
Schöne Grüsse
Susanne
Benutzeravatar
Susi
Administrator
Beiträge: 2317
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kollmitz
Geschlecht: weiblich

Re: Dicke Kruste am Naselnochrand

Beitragvon Thalpaka » 10. Feb 2015 17:30

Hier Nuris Nase, die Tierärztin meint, es sei eine Verletzung (Brombeeren?) - man hat heute auch deutlicher einen Spalt gesehen, als wäre das NAsenloch von innen aufgerissen worden.
Dateianhänge
Nuri NAse klein(8).jpg
Nuri NAse klein(8).jpg (59.13 KiB) 242-mal betrachtet
Nuri NAse klein (5).jpg
Nuri NAse klein (5).jpg (52.37 KiB) 242-mal betrachtet
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2437
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Dicke Kruste am Naselnochrand

Beitragvon INTI » 10. Feb 2015 18:58

hmm, soll das jetzt so abheilen oder sollst Du es behandeln? Wundssalbe?
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9228
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Dicke Kruste am Naselnochrand

Beitragvon Thalpaka » 10. Feb 2015 20:48

Ich mach Wundsalbe drauf. Wenn ich sie draufkriege. Aber er führt sich schon nichtmehr so schlimm auf. Scheint also besser zu sein.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2437
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Dicke Kruste am Naselnochrand

Beitragvon Thalpaka » 23. Feb 2015 08:43

Alles gut abgeheilt.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2437
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron