Otti fehlt uns

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 398

Otti fehlt uns

Beitragvon Susi » 15. Jan 2013 18:20

Othello, genannt "Otti"
22.8.2006 - 15.1.2013

Bild



Da eine Gelenkerkrankung unserem Otti immer mehr Probleme machte, haben wir uns traurigen Herzens entschlossen, seinen Schmerzen ein Ende setzen zu lassen.
Wir werden Otti sehr vermissen. Er war unser erstes Lama und ein echtes "Gemüts-Tier", nichts konnte ihn aus der Ruhe bringen

Machs gut, Otti!
Schöne Grüsse
Susanne
Benutzeravatar
Susi
Administrator
Beiträge: 2317
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kollmitz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon INTI » 15. Jan 2013 18:28

Fühle mit Euch, ist doof, wenn man so schwere Entscheidungen treffen muß, aber jedes Tier hat es gut, wenn es bei Menschen leben darf/durfte, die auch schwere Entscheidung zu treffen bereit sind.
Liebe Grüße Martina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9235
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Susi » 15. Jan 2013 18:48

ja, es war wirklich eine schwierige Entscheidung, die gerade bei "Außenstehenden" nicht direkt auf Verständnis gestoßen ist....
Das Leiden hat sich ja schleichend entwickelt und Otti hat sich, ganz nach Lama-Art, seine Schmerzen kaum anmerken lassen. Aber wir haben schon gemerkt, dass er sich verändert hat, meist missgelaunt und immer öfter abseits der Herde, da wurde es Zeit, zu handeln...
Schöne Grüsse
Susanne
Benutzeravatar
Susi
Administrator
Beiträge: 2317
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kollmitz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon lucky » 15. Jan 2013 19:39

ja er war ein lieber typ.
er hatte bei euch ein ideales lamaleben.
schwere entscheidungen muss man leider immer allein treffen.du hast alles richtig gemacht.

deine anderen tiere brauchen dich.
lucky

Beitragvon Thalpaka » 16. Jan 2013 09:32

O, so ein nettes Gesicht...
Es tut mir sehr Leid, dass Du so einen schweren Gang hinter Dir hast. Mir graut es auch davor, dass so etwas auf jeden Fall irgendwann einmal passiert.
Aber nicht zu lieben nur aus Angst vor dem Verlust wäre kein Leben...
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2444
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Otti

Beitragvon lamapack » 17. Jan 2013 16:55

Hey, es is zwar schwer, aber noch viel schwerer Ihm beim Leiden zuzuschauen. Ihr seid die Halter , die Menschenfreunde und da ist es in eurer Achtsamkeit und Verantwortung zu handeln . Er hat ein tolles Leben gehabt und das ist doch gut so. Jetzt gehts ihm ganz sicher auch wieder prima. Sei gedrückt von mir . Heike 3
lamapack

Beitragvon Susi » 17. Jan 2013 19:24

Danke für eure lieben Worte! Ich denke auch, dass es die richtige Entscheidung war, es hilft ja nix...
Schöne Grüsse
Susanne
Benutzeravatar
Susi
Administrator
Beiträge: 2317
Registriert: 03.2008
Wohnort: Kollmitz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon TFAlpakas » 8. Feb 2013 22:57

Vor fast 3 Jahren ist mein Westi gestorben und ich kann mir vorstellen, wie es euch geht.
Mir hat ein guter Freund folgenden Spruch gesagt und irgendwie wurde es ein wenig leichter damit:
"Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume,
ich bin in Euch und geh? durch Eure Träume."

(Michelangelo)
TFAlpakas


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron