Hab heute das erste Mal gehalftert :-)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 429

Hab heute das erste Mal gehalftert :-)

Beitragvon Line » 2. Mai 2012 10:30

So, nachdem endlich der catchpen fertig ist, habe ich heute alle fünf in den catchpen getrieben. Das hatte ich schon die letzten Tage immer mal wieder gemacht. Sie kurz drin gelassen, bis sie entspannt waren und dann wieder raus gelassen. Keine zwei Minuten....
Mein Größter (Samson) ließ sich die letzten Tage an Kopf und Hals anfassen, ohne wegzuspringen.
Also hab ich mir gedacht, es ist an der Zeit zu halftern :-D
Ich habe erst alle fünf in den catchpen geschickt, dann habe ich Samson überall angefasst. Nachdem das alles ok war, habe ich ihm das Halfter vorsichtig übergezogen.
Ich habe mit dem Schlimmsten gerechnet, aber nichts ist passiert. Er hielt den Kopf ganz still und ich konnte gaaaanz langsam das Halfter schließen. Und er stand da, als hätte er nie etwas anderes gemacht :mrgreen:
Da bin ich aber wirklich sehr stolz auf meinen Samson. So und dann wollte ich eigentlich das Halfter wieder abziehen, weil es ja für den Anfang genug ist.
Aber leider kam es etwas anders als geplant: Ich war kurz abgelenkt und habe nach den Anderen gesehen, als Samson mit dem Kopf unter den Stangen durch gelaufen ist und dann stand er draussen.
(Der catchpen ist überall zu, bis auf das Stück wo ich und die Tiere durch müssen. Als Tür haben wir zwei Rundbalken zum Schließen angebracht. Muss aber noch verbessert werden, da sie noch drunter durch können.)
Ich hatte glücklicherweise eine Leine am Halfter, so dass Samson nicht wegkonnte. Die Anderen sind natürlich erst mal Hals über Kopf rausgestürmt. Doch Samson blieb bei mir stehen.
In leichter Demutshaltung stand er neben mir. Ich ließ ihn erst mal in Ruhe und wartete ab. Dann machten wir ein paar Schritte zu den Anderen. Die kamen gleich zu Samson. (Er hat momentan die unangefochtene Chefposition).
Leider fing er dann kurz mal an zu steigen. Aber sobald er still stand, ließ ich die Leine locker, und er entspannte sich wieder.
So war das von mir nicht geplant, aber nicht mehr zu ändern. Ich wollte unbedingt das erste Mal halftern mit etwas positiven beenden. Also blieben wir noch einen Moment stehen, ich strich ihm noch mal vorsichtig über den Hals, lobte ihn und nahm das Halfter ab.
Das war`s. Erst dachte ich, er würde davon rennen. Aber er blieb in ca. einem Meter Abstand da und fing an zu grasen.....
Danach gab`s eine Handvoll Müsli für alle. Aber Samson ist mir jetzt sauer. Er sah mich nicht mehr an. Als er sich hinlegte, saß ich neben ihm. Aber er beachtete mich nicht :(
Der ist wirklich angepisst. Er tut mir so leid. Aber ich denke bis heute Abend hat er mir verziehen. Sind Alpakas nachtragend?
Ich möchte dem Nächst noch zwei weitere Alpakas im catchpen halftern. Aber dabei soll es erst mal bleiben! Ich muss auf jeden Fall die Ausbruchsstelle sichern, das so etwas nicht mehr passieren kann.
War meine Schuld :(
Trotzdem finde ich, hat das Samson wirklich super gemacht.
Das wollte ich euch nur mal schnell mitteilen. Bin so stolz :mrgreen:

Liebe Grüße Line
Line
Beiträge: 74
Registriert: 10.2011
Wohnort: Nord-Hessen
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Thalpaka » 2. Mai 2012 12:31

Klingt ja nicht schlecht, dass er still gehalten hat. Das Gehopse und Festhalten ist nicht gut. Lieber nachgeben. Das Tier soll nicht den Strick mit "Aua" verbinden oder Gegendruck ausüben.
Hast Du denn das Buch von Marty Mc Gee? Gerade was die ersten Schritte mit Alpakas betrifft -super auch im Bezug auf das HAlftern ist es wirklich gut!
http://bruecklocherhof.bad-muenster-ebernburg.de/shop/

Nachtragend? Nunja - durchaus! :mrgreen: Das sind KAmele!
Nutz den Catchpen und die "Alpakaangel" - unverzichtbar für den Anfang - und räum die Vorbehalte aus.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2437
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Line » 2. Mai 2012 13:40

Ne, das Buch hab ich noch nicht. Hab ein anderes Buch. Auch toll. Ich lese halt auch sehr viel aus dem Internet. Hole mir den ein oder anderen Tipp und überlege mir dann, was für mich sinnvoll ist.
Damit bin ich bisher ganz gut gefahren. Ich denke auch, dass ich Samson gut im Stehen scheren kann. Allerdings per Hand! An die Maschine traue ich mich nicht ran. Das werde ich mir erst von einem Profi erklären und zeigen lassen. Aber noch nicht dieses Jahr. Meine Tiere haben weniger Stress, wenn sie von mir per Hand geschoren werden. Sie werden zwar nicht doll aussehen, da mache ich mir gar nichts vor, aber das Wichtigste ist doch, das die Wolle runter kommt :mrgreen:
Das Kamele ein super Gedächtnis haben, wusste ich schon. Deshalb war mir auch wichtig, das Halfter hinterher ohne Stress abzunehmen. Ich hoffe, er nimmt mir die Sache nicht so über.
Aber da muss er durch. Dafür dass er vorher nie Kontakt zu Menschen hatte, außer impfen und entwurmen, hat er seine Sache wirklich gut gemacht.
Line
Beiträge: 74
Registriert: 10.2011
Wohnort: Nord-Hessen
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Heike » 2. Mai 2012 19:17

Also ich habe die Erfahrung das Maschine teilweise lieber genommen wird. Zippelt nicht so doll und geht halt viel schneller...
Mit der Schere werden sie bei mir unruhiger...
Heike
Heike

Beitragvon Elstertal » 2. Mai 2012 21:14

Hallo Line.

Also zum Thema ob die Alpakas nachtragend sind kann ich auch Erfgahrung sagen, dass sie schnell "verzeihen". Unser Elvis ist das "Kuscheltier" auf der Weide. Er mag es gestreichelt zu werden, begrüßt gern Besucher und ist auf Veranstaltungen immer der Magnet. Er ist bereits ausgewachsener Hengst, nicht fehlgeprägt nur besonders zutraulich.
Neulich hatte er eine Wunde am Bein, wegen der er täglich etwas Behandlung und ne Spritze bekommen hat. Fand er äußerst blöd! Er kam nicht wie sonst zu uns und ließ sich jeden Tag umständlich einfangen. Nach der Behandlung hat er noch zwei Tage mit uns dumm getan und seit dem sind wir alle wieder Freunde...

Also immer Kopf hoch und alle mit Ruhe und Geduld, du schaffst das mit deinen Jungs!
Elstertal

Beitragvon Line » 2. Mai 2012 21:35

Also immer Kopf hoch und alle mit Ruhe und Geduld, du schaffst das mit deinen Jungs![/quote]

Ach danke, das tut gut zu hören :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Line
Beiträge: 74
Registriert: 10.2011
Wohnort: Nord-Hessen
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron