Lamastute steht nichtmehr auf

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 98

Lamastute steht nichtmehr auf

Beitragvon Steffi » 12. Dez 2018 22:14

Hallo alle zusammen

Eine unserer Stuten steht seit ca 2 Wochen nichtmehr auf.
Davon war sie eine Woche in unserer Tierklinik.
Sie konnten leider nichts feststellen, meinten das komme bei diesen Tieren mal vor. Vielleicht ein Schlaganfall, vielleicht etwas anderes, sie wissen es nicht. Das es um das Tieres Willen das beste wäre sie einzuschläfern, da sie nichtmehr aufstehen wird.
Sie frisst, trinkt und zeigt unseres Erachtens noch Lebenswillen. Doch das schätzen wir nur. Da wir ja leider nur Menschen sind und nicht mit ihr reden können. :(
Wir wollen keinesfalls unsere shally leiden lassen doch wenn es einen kleinen Hoffnungsschimmer gibt sie auch keinesfalls gehen lassen!
Sie hat abgebaut, das verständlich ist, da sie nur liegt.
Haben etwas gebaut aus Holz mit Decke wo sie drin „liegt“ um „stehen“ zu können. Die Hinterbeine stehen doch die Vorderbeine lässt sie hängen. Den Kopf hält sie immer oben. Da heben wir sie immer mal wieder rein am Tag und bewegen die Vorderbeine wie wenn sie läuft um ihr zu zeigen was sie tun muss. Doch sie reagiert nicht.
Wir sind verzweifelt. Doch wollen unsere Gefühle nicht vorschieben weil wir sie nicht gehen lassen möchten.
Hat jemand Erfahrung damit ? Bzw dasselbe erlebt?
Ich bin dankbar über jede, wirklich jede Antwort von euch. Auch wenn sie uns vielleicht nur einen Weg zeigen wird, den wir nicht wollen, aber unserer shally nur noch übrig bleibt :(
Steffi

Re: Lamastute steht nichtmehr auf

Beitragvon INTI » 13. Dez 2018 10:16

Last Eure Shally gehen, zwei Wochen nur liegen und die Prognose von Fachtierärzten, dass sie nie wieder wird laufen können... Das ist so schlimm für ein Fluchttier. Solange es irgend geht, wird sie versuchen den Kopf zu heben, um weg zu kommen und kann nicht, welche immensen seelischen Qualen mußte sie jetzt schon seit Wochen leiden? Erlöst sie um ihr noch weitere Leidenstage und Leidenswochen zu ersparen. Ihr könnt nicht rein schauen, wie stark sie Schmerzen hat. Ihr könnt ihr natürlich Schmerzmittel geben bis auch noch nach den Beinen die Nieren versagen, der Kreislauf zusammenbricht und die Organe ihre Arbeit nacheinander einstellen, sie auch noch den letzten Tag des Siechtums erlebt oder Ihr zeigt wahre Tierliebe und seid gnädig und erlöst sie.

Marrtina
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9244
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Lamastute steht nichtmehr auf

Beitragvon Thalpaka » 13. Dez 2018 10:45

Ach je, das zerreißt einem ja das Herz, wenn man das liest.
Ich kann mir vorstellen, wie verzeifelt und unendlich traurig ihr seid - aber ich denke, ihr müsst Eure Sally gehen lassen.
Natürlich zeigt sie Lebenswillen, denn Lamas zeigen kein Leid und keinen Schmerz.

Dass sie die Beine nicht mehr bewegen kann, das spiricht für ein massives Trauma, Du hast ja geschrieben, die Tierärzte reden von Schlaganfall.
So etwas bessert sich nicht. Die Lähmung bleibt.
Mit Euren Versuchen meint ihr es gut, und sicher habt ihr Hoffnung, dass sich die Nerven regenerieren - aber das ist schrecklich für ein Tier, wenn sie sich nicht wehren kann, dass sie der Situation nicht ausweichen kann.

Bitte, lasst sie gehen.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2452
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich

Re: Lamastute steht nichtmehr auf

Beitragvon Aaralpaka » 13. Dez 2018 20:33

Hallo Steffi,

oje, das tut mir wirklich sehr, sehr leid für eure Shally, zumal Ihr und auch die Tierärzte keine Erklärung haben.

Ich habe schon einmal von einen solch unerklärlichen Fall gehört und zwar von einer Alpakastute, die ohne dass etwas Nennenswertes vorgefallen ist, plötzlich nicht mehr aufstehen konnte und auch tagelang gelegen hat.
Ursache war wohl ein starker Selenmangel, der auch wirklich nur diese Stute so getroffen hat. Das Tier konnte gerettet werden. Versuche mal Herrn Schittko vom Lama- und Ponyhof Langenbernsdorf (bitte googlen) zu kontaktieren und frage dort mal nach. Vielleicht gibt es ja eine letzte Rettungsmöglichkeit.

Ich drücke euch die Daumen.

Liebe Grüße

Silke
Aaralpaka
Beiträge: 12
Registriert: 08.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Lamastute steht nichtmehr auf

Beitragvon Steffi » 13. Dez 2018 22:36

Ich danke euch vielmals für die Antworten.

Tränen sind beim lesen geflossen, auch der Gedanke das sie nichtmehr da sein könnte füllt meine Augen. Und ich glaube ihr versteht das alle.
Doch wie ich schrieb, unsere Gefühle werden nicht an erster Stelle stehen, sondern das Wohl unserer Shally!
Danke Silke für deinen Tipp!! Von Herzen danke!!! Werden morgen versuchen Den Mann zu erreichen. Und hoffen er kann uns helfen und es ist nicht zu spät!
Und danke an Martina und Thalpaka für eure Zeit die ihr euch genommen habt für die Antworten.
Unser letzer Versuch wird sein Herrn schittko zu kontaktieren.
Wenn er aber auch keinen Rat mehr weis werden wir vernünftig sein und euren Rat befolgen und unsere Shally zusammen mit unserem Tierarzt erlösen :(
Steffi

Re: Lamastute steht nichtmehr auf

Beitragvon INTI » 14. Dez 2018 18:39

Wie geht's der Stute?
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9244
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Lamastute steht nichtmehr auf

Beitragvon Steffi » 15. Dez 2018 21:17

Hallo Martina
Lieb das du frägst

Leider ist kein Mangel bei unserer Shally festgestellt worden, hatten es extra noch prüfen lassen
Unser Arzt kommt am Montag zu uns nach Hause und wird sie gemeinsam mit uns erlösen. :cry:
euer Rat sie gehen zu lassen wird der beste und richtige Weg sein für unsere Süße!

Ich danke euch allen nochmal vielmals für die schnellen Antworten und wünsche euch alles Gute.
Steffi

Re: Lamastute steht nichtmehr auf

Beitragvon INTI » 16. Dez 2018 09:38

Viel Kraft für Euch. Ich empfinde es meistens als tröstend, wenn man alles versucht hat, und nichts hilft, dass man dem geliebten Tier dann diesen letzten Dienst erweisen kann.
"Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird der Acker vom Schicksal umgepflügt." Johann Nestroy

http://www.Inti-Alpakas-Lamas.de

Alpakas, Bartagamen, Esel, Fische, Gänse, Hühner, Hund, Katzen, Lamas, Meerschweinchen
Benutzeravatar
INTI
Moderator
Beiträge: 9244
Registriert: 03.2008
Wohnort: Königsmoor
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Lamastute steht nichtmehr auf

Beitragvon Thalpaka » 16. Dez 2018 19:39

Das tut mir sehr Leid und ich wünsche euch viel Kraft.

Bitte seht es nicht als ein Versagen oder so, sondern als einen Dienst aus Liebe. Wir schulden es unseren Tieren, sie zu erlösen, wenn sie leiden, denn sie können nicht selbst für sich reden. Und leichtfertig tut ihr das bestimmt nicht.

Viel Kraft morgen.
Liebe Grüße, Wiltrud

4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 2.0 Rothörnchen, 1.0 Streifenhörnchen, 2.0 Rennmäuse

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
Benutzeravatar
Thalpaka
Beiträge: 2452
Registriert: 02.2011
Wohnort: Schiffweiler
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron